Wirken und Werkeln für die Qualitätsoffensive

Foto: Tourismus Schmallenberger Sauerland/Klaus-Peter Kappest
Foto: Tourismus Schmallenberger Sauerland/Klaus-Peter Kappest

Das Schmallenberger Sauerland zeigt sich für die Ausrichtung des Deutschen Wandertages 2019 bestens gerüstet

von Jens Feldmann

Die erstmals im Jahre 1883 veranstalteten Deutschen Wandertage locken mittlerweile mit Wandertouren, kulturellen Veranstaltungen und einem großen Festumzug nicht weniger als 20.000 bis 30.000 Wanderfreunde in die ausrichtende Region. Während 2018 Detmold Gastgeber ist (15. bis 20. August), lädt für 2019 eine der Top-Adressen für Wanderfreunde in Deutschland zum Deutschen Wandertag ein: vom 3. bis 8. Juli 2019 werden das Schmallenberger Sauerland und die Ferienwelt Winterberg mit rund 150 tollen Wanderrouten, kulturellen Schmankerln, sicherlich bester Laune und der gewohnten Gastfreundschaft aufwarten.

Schon jetzt heißt es Daumen drücken, dass sich Petrus der Veranstaltung wohlgesonnen zeigen wird. Was sich aber selbst in die Hand nehmen lässt, das wird schon jetzt voller Tatendrang angegangen. So widmen sich zahlreiche ehrenamtliche Helfer des SGV und der örtlichen Verkehrsvereine der zeit- und kostenintensiven Aufgabe der Überarbeitung des Wanderwegeleitsystems, das zum einen witterungsbedingt in die Jahre gekommen ist. Zum anderen aber ist die ein oder andere Routen in ihrem Verlauf optimiert worden und manch reizvolle neue Variante ist dazugekommen. Alle Wanderwege müssen optimal ausgeschildert und hergerichtet sein, Bänke, Tische, Wandertafeln in bestem Zustand. Das ist der grundsätzliche Anspruch, ist aber natürlich gerade auch in Hinsicht auf das kommende Großereignis wichtig. Entsprechend haben Schmallenberger Sauerland Tourismus und die Stadt Schmallenberg eine große Revision des Wanderwegeleitsystems in Auftrag gegeben – eine wahre Qualitätsoffensive!

Ziel sind Wandererlebnisse der Extraklasse, die zusätzlich aufgewertet werden sollen: Emotionale Orte, Geschichtsträchtiges oder Naturattraktionen werden so manche Tour eindrücklich in Erinnerung halten. Hubertus Schmidt vom Schmallenberger Sauerland Tourismus registriert allerorten ein emsiges Werkeln und Wirken, vor allem aber „das besondere spürbare Engagement, mit dem wir unseren Gästen immer wieder aufs Neue begegnen.“ Und genau das ist wichtig, um das in vielen Dörfern schlummernde Potenzial für neue und neu gestaltete Wandermöglichkeiten zu kitzeln und zu wecken. „Neue Ideen und Initiativen sind daher gerne willkommen!“, richtet sich Schmidt direkt an die Menschen dieser so wunderbar wanderbaren Region.

Das Schmallenberger Sauerland wird nicht nur fit für den Deutschen Wandertag 2019 gemacht, sondern vor allem auch hinsichtlich der Zukunft für alle Freunde des Wanderns bestens aufgestellt.