WOLL-Magazin Sauerland

Summer Feeling in der Stadthalle Schmallenberg bei der Night of Sounds

Nigth of Sounds 2017 in Attendorn

Kreis Olpe/Hochsauerlandkreis Wenn plötzlich 40 Tonnen Ton- und Lichttechnikmaterial von vielen fleißigen Händen ausgeladen, eine 180m² Bühne in eine Halle in Südwestfalen gebaut, 90 Instrumente gestimmt und mehr als 60 Mikrofone installiert werden, dann gastiert die Volksbank Gala Night of Sounds auf einer Bühne in der Region. „Wir freuen uns wahnsinnig auf das magische Gefühl, wenn es im Saal ganz ruhig wird, die ersten Takte erklingen und sich der ganze Klangkörper entfaltet. Dann verschmelzen plötzlich, Chor, Orchester und Publikum zu einem großen Ganzen und alle bekommen diese geballte positive Energie hautnah zu spüren. Ein einzigartiger Moment für alle Aktiven und das Publikum, dem wir entgegenfiebern.“ So beschreibt Nicole Teipel, Vorsitzende vom mitveranstaltenden Frauenchor Aviva, das Besondere an der Night of Sounds. Gemeinsam mit der Jungen Philharmonie Lennestadt, dem Männerchor Gaudium und dem Jungen Chor Eslohe bereiten sich die Aviven seit einem halben Jahr auf den Abend in Schmallenberg vor.

In diesem Jahr findet die Night of Sounds am 16. Juni in der Stadthalle Schmallenberg statt. „Die Stadthalle Schmallenberg bietet beste Voraussetzungen für die Veranstaltung: Beste Sicht von allen Plätzen, eine hervorragende Akustik und ausreichend Platz für 150 Musiker und mehr als 1000 Zuschauer“, erklärt David Löher, Projektleiter der Night of Sounds.

Musikalisch verspricht die Night of Sounds in diesem Jahr die ganze Vielfalt, die man an einem lauschigen Sommerabend erwartet. Alle Stücke werden von Musikern aus der Region Südwestfalen gespielt und gesungen. Alle? Nicht ganz. Gene Garcia wird einen Hauch Spanien nach Schmallenberg bringen. Der Sänger aus Südeuropa ist in Spanien ein gefeierter Star und seit Jahren mit einem der Schlagzeuger der NOS, Israel Sanchez Marcello, befreundet. Als Israel ihm von der Veranstaltung im Sauerland erzählte und Videos zeigte, war Gene so begeistert, dass er diesem Event unbedingt beiwohnen wollte. Und so wird er in diesem Jahr mit seiner markanten Jazzstimme u.a. eine Hommage an Frank Sinatra interpretieren. Im klassischen Teil des Programms wird in diesem Jahr der Komponist Charles Gounod einen Schwerpunkt bilden. Dazu der musikalische Leiter Michael Nathen: „Es gibt Stücke, die sind so energiegeladen, dass sie einen sofort mitreißen. Wir spielen in diesem Jahr z.B. das gewaltige Finale aus Gallia von Gounod, das einen sofort packt. Einen gewissen Kontrast dazu bildet Gounods Meditation, die leiser und basierend auf einem Motiv des Ave Maria eine ganz besondere Spannung erzeugt.“ Nicht fehlen werden natürlich die Solisten Christa Maria Jürgens, Simone Kaiser und Ralf Schmidt. Ralf Schmidt wird in diesem Jahr das berühmte Wolgalied singen, Christa Maria Jürgens und Simone Kaiser werden gemeinsam das irische Stück „Caledonia“ singen. Und „Don’t stop me now“ wäre sicher auch ein passendes Arbeitsmotto für den 100 Mann und Frau starken Night of Sounds Chor. In diesem Jahr wird der Chor u.a. diesen Titel von Queen interpretieren.
Seit mehr als 15 Jahren sind Anke Eberts und Julian Tigges ein eingespieltes Gesangsduo und mit ihrer Band Night Delight bekannt. Beide sind seit Jahren Mitglieder der Vereine und werden in diesem Jahr ein ganz besonderes Stück singen. „Wir machen nun schon so lange gemeinsam Musik und haben immer so viel Freude daran. Time of my life ist der Titel, bei dem wir immer an die tollen Momente auf der Bühne denken. Und das wir das bekannte Stück aus Dirty Dancing mit einem ganzen Sinfonieorchester singen ist fantastisch.“ Die passende Tanzchoreographie wird selbstverständlich nicht fehlen. Zudem wird Anke Eberts gemeinsam mit Gene Garcia Meat Loafs bekanntestes Stück „I´d do anything for love“ mit Chor und Orchester zum Besten geben.

Night of Sounds 2016 in Grevenbrück

Seit mehr als 15 Jahren sind Anke Eberts und Julian Tigges ein eingespieltes Gesangsduo und mit ihrer Band Night Delight bekannt. Beide sind seit Jahren Mitglieder der Vereine und werden in diesem Jahr ein ganz besonderes Stück singen. „Wir machen nun schon so lange gemeinsam Musik und haben immer so viel Freude daran. Time of my life ist der Titel, bei dem wir immer an die tollen Momente auf der Bühne denken. Und das wir das bekannte Stück aus Dirty Dancing mit einem ganzen Sinfonieorchester singen ist fantastisch.“ Die passende Tanzchoreographie wird selbstverständlich nicht fehlen. Zudem wird Anke Eberts gemeinsam mit Gene Garcia Meat Loafs bekanntestes Stück „I´d do anything for love“ mit Chor und Orchester zum Besten geben.

Durch das Programm führt in humorvolles Weise WDR Moderator Gisbert Baltes.
Und was gibt es bei der Technik Neues in diesem Jahr? „Wir werden in diesem Jahr neue optische Reize in Form von modernster Videotechnik setzen. Wenn wir Stücke vom Broadway spielen, dann wird man diese mit allen Sinnen erleben können.“, verspricht Produktionsleiter Klaus Winkelmeyer.

Wer an dem Abend dabei ist, darf sich übrigens freuen mit seinem Applaus im Publikum Teil einer CD Produktion zu werden. In diesem Jahr wird das Night of Sounds Team eine CD aufnehmen, die es zur Weihnachtszeit präsentieren wird.

Das Kultur aus der Region und für die Region und in diesem Umfang möglich werden, daran haben u.a. die beiden Sponsoren Volksbank Bigge Lenne und die Firma Falke großen Anteil.

Einlass zum Konzert bei freier Platzwahl ist um 18:30 Uhr, Beginn um 19:30Uhr. Tickets sind online unter www.voba-bigge-lenne.de/veranstaltungen erhältlich. Zudem können Tickets in den Filialen der Volksbank Bigge Lenne erworben werden. Die Karten kosten im Vorverkauf 29€, wobei Volksbank Mitglieder diese zum Vorzugspreis von 26€ erhalten.

Night of Sounds 2016 in Grevenbrück