Ein Blick in das Nachhilfe-Institut Weber

Gute Lernatmosphäre im Nachhilfe Institut Weber. Foto: S. Droste
Gute Lernatmosphäre im Nachhilfe Institut Weber. Foto: S. Droste

Von Michael Weber

Nach Abitur und Studium gründete ich am 01.12.2005 im Elternhaus das Nachhilfe-Institut Michael Weber. Da die Nachfrage erfreulicherweise immer größer wurde, zog das Institut zunächst in ein kleines Ladenlokal in der Hauptstraße und danach in größere Räumlichkeiten in den heutigen Standort in der Bahnhofstraße 13 in Freienohl. Durch die sehr intensive Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen stellte sich heraus, dass einige von ihnen mehr als „nur“ Nachhilfe brauchten, deshalb nahm ich im August 2011 ein Fernstudium zum diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainer auf.

Im Juni 2014 und September 2015 konnte ich das Studium erfolgreich beenden. Dadurch ist es mir möglich auf pädagogisch-didaktischer Ebene einen Test zu einer eventuell vorliegenden Legasthenie/LRS, bzw. Dyskalkulie durchzuführen und Kinder und Erwachsene durch ein spezielles Training zu fördern. Diese Erfahrung durfte ich dann in 2016 und 2017 als Vertretungslehrer an der Adolf-Sauer Grundschule in Arnsberg umsetzen.

Das größere Ziel ist es allerdings ein Kompetenznetzwerk für legasthene und dyskalkule Menschen im Hochsauerland aufzubauen, in Form eines Vereins. Dazu ist eine Vortragsreihe geplant, die am 02.05 und am 09.05.2018 unter dem Titel „Legasthenie und Dyskalkulie. Was ist das eigentlich, und wie kann dem Kind geholfen werden?“ startet.

Interessierte mögen sich doch bitte unter 02903 / 85 27 60 oder 0170 / 12 41 747 anmelden, da es nur eine begrenzte Anzahl von 25 Plätzen gibt.