Willkommen im Sauerland: Ankommen leicht gemacht mit gemeinsamen Sauerlanden-Stammtisch

Bild: HSK Heimvorteil
Bild: HSK Heimvorteil

Wenn man neu in eine Region kommt, ist aller Anfang schwer, neu Fuß zu fassen. Eine gute Möglichkeit, um erste Kontakte in der neuen Heimat zu schließen, ist die Teilnahme an den Sauerlanden-Stammtischen. Hier kommen Neu- und Wieder-Sauerländer zusammen, um gemeinsam über die neue Heimat, gemeinsame Interessen und erlebten Geschichten zu plaudern. In gemütlicher Runde können somit erste neue Freundschaften geschlossen oder auch Tipps über Ausflugsziele oder Hobbyvorschläge in Erfahrung gebracht werden. Damit im Nachgang zum Stammtisch diese Ausflüge nicht alleine unternommen werden müssen, kann in der Sauerlanden-WhatsApp-Gruppe passende Begleitung gefunden werden.

Zur Teilnahme der Stammtische ist keine Anmeldung erforderlich, das Motto für einen unkomplizierten Abend „Wer kommt, der kommt“.

Der nächste Sauerlanden-Stammtisch findet am 15. März um 18:30 Uhr im R-Café in Neheim statt.

Das Angebot der Stammtische bereichert bereits seit fast zwei Jahren die Willkommenskultur im Hochsauerlandkreis. Für viele Neu- und Wiedersauerländer ein echter Mehrwert. „Wir hören immer wieder von unseren Teilnehmern, dass der Stammtisch eine tolle Möglichkeit ist, um unkompliziert erste Kontakte zu finden und einen schönen Abend in gemütlicher und angenehmer Runde zu erleben“, erzählen die Projektleitung HEIMVORTEIL Sandra Schmitt, selbst eine Rückkehrerin, und die LEADER-Managerin Hannah Kath, selbst vor zwei Jahren aus Neuss in den HSK gezogen.

Für Fragen bezüglich der Projekte, einer Rückkehr oder den Stammtischen stehen die beiden gerne zur Verfügung:

Hannah Kath
Regionalmanagerin
LEADER Hochsauerland
Tel. 02982 / 90 84 17
Mail: info@leader-hochsauerland.de
www.leader-hochsauerland.de

Sandra Schmitt
Projektleitung HEIMVORTEIL HSK
Wirtschaftsförderungsgesellschaft
Hochsauerlandkreis mbH
Tel.: 0291 / 94 15 10
Mobil: 0160 / 46 35 904
E-Mail:
sandra.schmitt@hochsauerlandkreis.de

Keyfacts Sauerlanden-Stammtisch:
jeweils am dritten Donnerstag des Monats
Beginn ab 18:30 Uhr
Treffpunkt in festen Locations: R-Café, Neheim (jeden zweiten Monat), Heimatliebe,
Winterberg (jeden dritten Monat), Stadtgespräch, Olsberg (jeden dritten Monat)

Die nächsten Treffen:
o 15. März: R-Café, Neheim
o 19. April: Stadtgespräch, Olsberg
o 17. Mai: R-Café, Neheim
o 21. Juni: Heimatliebe, Winterberg
o 19. Juli: R-Café, Neheim

LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union zur Förderung der ländlichen Entwicklung. Für Projekte in der LEADER-Region „Hochsauerland“ mit den Kommunen
Marsberg, Brilon, Olsberg, Winterberg, Medebach und Hallenberg stehen bis 2022 ca. 2,7 Mio. € an europäischen Fördergeldern zur Verfügung. Diese Gelder können an ganz
unterschiedliche Projekte gehen, die aus der Region kommen und die heimische Lebensqualität stärken.

Das Projekt „HEIMVORTEIL HSK – Dein Karrierenetzwerk“ ist ein Modellprojekt der Südwestfalen-Agentur und wird im Rahmen von „Land(auf)schwung“ durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft bis Ende 2019 gefördert. Die Finanzierung und Umsetzung dieses Projektes liegt federführend bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH.

Unter dem Hashtag #meinheimvorteil und #sauerlanden können Exil-Sauerländer und Rückkehrer schnell alle Infos über HEIMVORTEIL HSK aufrufen. Weiterführende Informationen auf www.HEIMVORTEIL-hsk.de, Facebook und Instagram (#meinheimvorteil).