So können Sie den Wertverlust Ihres Fahrzeugs gering halten

Foto: Pixaby

Wer sich ein Auto kauft, der möchte dies nicht zwangsläufig dauerhaft fahren. Faktoren wie die Familienplanung oder ein neuer Job können dafür sorgen, dass ein neues Auto gekauft werden muss. In diesem Fall ist es von Vorteil, wenn das alte Fahrzeug noch einen möglichst hohen Restwert aufweist. Doch das geht natürlich nicht von alleine. Was Sie tun müssen, um den Wertverlust Ihres Fahrzeugs so gering wie möglich zu halten, möchten wir Ihnen an dieser Stelle zeigen.

Lassen Sie die notwendigen Inspektionen durchführen

Damit der Preis eines Gebrauchtwagens höher als der marktübliche Durchschnittspreis sein kann, muss sich das Fahrzeug im Vergleich zu anderen Angeboten deutlich abheben. Das gelingt vor allem durch einen besonders guten Pflegezustand. Denn wer merkt, dass ein Besitzer sich gut um sein Auto gekümmert hat, der wird auch bereit sein einen höheren Preis zu bezahlen. Dazu gehört auch, dass ein Auto nicht mit abgenutzten Bremsen und unfahrbaren Reifen verkauft werden sollte, da dies keinen guten Eindruck bei potentiellen Käufern macht und so die Zahlungsbereitschaft deutlich reduziert.
Wie der jährliche Autofrühling Sundern zeigt leben die Autos am längsten, die von ihren Besitzern am besten gepflegt werden.

Dokumentieren Sie die Historie des Fahrzeugs authentisch

Damit ein gut gepflegtes Fahrzeug auch tatsächlich für Käufer attraktiv ist, sollte die Historie des Fahrzeugs dokumentiert werden. Dabei hat das klassische Scheckheft in vielen Fällen ausgedient, da zahlreiche Hersteller die Wartungen nur noch digital erfassen. Aus diesem Grund sollten Sie TÜV-Berichte und Werkstattrechnungen aufbewahren, um potentiellen Käufern einen schnellen Überblick zu bieten. Am einfachsten gelingt dies, wenn Sie sich einen Ordner für alle relevanten Unterlagen anlegen. Dabei ist es gar nicht schlimm, wenn Sie Ihr Auto in eine freie Werkstatt bringen und die Autoteile gebraucht kaufen, wenn Sie dies gut dokumentiert vorliegen haben.

Wählen Sie ein wertstabiles Fahrzeug aus

FotoDamit der Wertverlust bei einem Fahrzeug gering ist, reicht eine gut dokumentierte Wartung und ein hervorragender Pflegezustand natürlich nicht aus. Der Markt muss den hohen Wiederverkaufspreis auch ermöglichen. Grundsätzlich ist deshalb von einem Neuwagen abzuraten, da dieser bereits mit der Erstzulassung einen erheblichen Wertverlust erleidet. Sinnvoller ist der Griff zu einem Jahreswagen, da dieser schon einen hohen Wertverlust erlitten hat. Auf Fahrzeuge der Oberklasse und der oberen Mittelklasse sollten Sie verzichten, wenn Sie an einem geringen Wertverlust interessiert sind. Laut Schwacke-Liste erleiden Fahrzeuge wie die Mercedes S-Klasse, der 7er BMW und der Porsche Cayenne S einen besonders hohen Wertverlust. Als besonders wertstabil gelten zweckmäßig ausgestattete Kombis der Kompaktklasse wie zum Beispiel der Skoda Octavia oder der Ford Focus.