Warstein, 21. Februar 2018 – Er kommt auf leisen Sohlen daher, ist umweltfreundlich und ein Zusteller der besonderen Art: der neue elektrogetriebene PKW der Warsteiner Brauerei. Heute präsentierte das Familienunternehmen ihr neues E-Fahrzeug. Das Auto wird künftig für den mobilen Einsatz der Poststelle hier in Warstein im Einsatz sein. 

Bereits seit 1994 setzt das Familienunternehmen gewerblich vermehrt auf Elektromobilität. So wurde in den vergangenen Jahren ein Großteil der Staplerflotte erneuert, die größtenteils elektrisch fährt. Neu im elektrischen Fuhrpark ist die Mercedes B-Klasse, die ab sofort für Fahrten zwischen Verwaltung und Technik sowie Fahrten innerhalb der Stadt genutzt wird. Das Fahrzeug bringt viele umweltschonende Aspekte mit sich. Der Wagen ist wesentlich leiser und verspricht mehr Fahrkomfort als das ausrangierte Dienstfahrzeug. Auch die Reichweite – von bis zu 200 Kilometer – kann sich sehen lassen. „Bei der Neuanschaffung unserer PKW und auch LKW sind Treibstoffverbrauch und Emissionswerte immer wesentliche Entscheidungskriterien. Denn wir wollen unseren Energieverbrauch und die damit verbundenen Schadstoffemissionen kontinuierlich senken“, erklärt Peter Himmelsbach, Geschäftsführer Technik der Warsteiner Brauerei. Auch Bürgermeister Dr. Thomas Schöne ist vom neuen Warsteiner Auto sichtlich angetan: „Umwelt- und Klimaschutz sind heutzutage wichtiger denn je. Umso mehr freut es mich, dass die Brauerei hier mit gutem Beispiel vorangeht und ihren Fuhrpark um ein weiteres umweltfreundliches Fahrzeug erweitern konnte.“