Die geheimnisvolle Welt der Bilsteinhöhle und die Naturschätze des Bilsteintals

Zahlreiche Gäste von der Bezirksregierung, dem Kreis Soest, der Stadt Warstein und der Politik kamen zur Übergabe des Bescheides durch den Präsidenten der NRW-Stiftung Eckhard Uhlenberg (Mitte links, mit Förderbescheid) an den 2. Vorsitzenden des Bilsteintalvereins Bertram Mestermann (Mitte rechts). Foto: Christian Clewing
Zahlreiche Gäste von der Bezirksregierung, dem Kreis Soest, der Stadt Warstein und der Politik kamen zur Übergabe des Bescheides durch den Präsidenten der NRW-Stiftung Eckhard Uhlenberg (Mitte links, mit Förderbescheid) an den 2. Vorsitzenden des Bilsteintalvereins Bertram Mestermann (Mitte rechts). Foto: Christian Clewing

NRW-Stiftung unterstützt naturkundliches Infozentrum mit 80.000 Euro

Gute Nachrichten für den Bilsteintal e. V.: Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung stellt dem Verein einen Zuschuss in Höhe von bis zu 80.000 Euro für den Ausbau und die Einrichtung eines naturkundlichen Info- und Besucherzentrums zur Verfügung. Die Gelder der NRW-Stiftung dienen dem Verein zur Kofinanzierung einer LEADER-Förderung, mit der die Alte Jugendherberge an der Bilsteinhöhle in Warstein umgebaut werden soll. Eckhard Uhlenberg, der Präsident der NRW-Stiftung, übergab die schriftliche Zusage jetzt dem Verein.

Der Präsident der NRW-Stiftung Eckhard Uhlenberg (links) übergibt den Förderbescheid an den 2. Vorsitzenden des Bilsteintalvereins Bertram Mestermann (rechts) Foto: Christian Clewing
Der Präsident der NRW-Stiftung Eckhard Uhlenberg (links) übergibt den Förderbescheid an den 2. Vorsitzenden des Bilsteintalvereins Bertram Mestermann (rechts). Foto: Christian Clewing

Gemeinsam mit zahlreichen Ehrenamtlichen des Vereins sowie Vertretern der Stadt Warstein wurden jetzt die Pläne vorgestellt, nach denen die Alte Jugendherberge zum naturkundlichen Info- und Besucherzentrum ausgebaut werden soll. Auf rund 300 Quadratmetern Fläche wird eine Dauerausstellung eingerichtet, die die unmittelbare Umgebung der Jugendherberge zum „Exponat“ macht: die geheimnisvolle Welt der Bilsteinhöhle und die Naturschätze des Bilsteintals. Eckhard Uhlenberg kommentiert das Motto des Vereins: „Landschaft lesen lernen, das ist so einfach wie genial.“

Bewusst verzichtet wird auf zu viel interaktive Technik, vor allem der authentische Ort soll die Ausstellung bereichern. Besonderes Highlight: Das zweite Obergeschoss der Alten Jugendherberge wird zukünftig über eine Brücke direkt vom Höhlenausgang aus barrierefrei zugänglich sein. Die Bauarbeiten werden durch eine LEADER-Förderung finanziert, zu der der Verein 35 Prozent beisteuern muss. Diese Summe wird nun von der NRW-Stiftung übernommen.

Höhlenbesichtigung im Zuge der Übergabe des Bescheides: Die NRW-Stiftung hatte bereits 2013 für die Erneuerung der Höhlenbeleuchtung und des barrierefreien Höhlenzuganges über 40.000 Euro zur Verfügung gestellt Foto: Sylvia Lettmann
Höhlenbesichtigung im Zuge der Übergabe des Bescheides: Die NRW-Stiftung hatte bereits 2013 für die Erneuerung der Höhlenbeleuchtung und des barrierefreien Höhlenzuganges über 40.000 Euro zur Verfügung gestellt. Foto: Sylvia Lettmann

Die NRW-Stiftung hatte dem Verein Bilsteintal e. V. bereits 2013 für die Erneuerung der Höhlenbeleuchtung und des barrierefreien Höhlenzuganges über 40.000 Euro zur Verfügung gestellt. Stiftungspräsident Uhlenberg lobte bei seinem Besuch in Warstein das beständige Engagement, mit dem der Verein schon jetzt die Sanierung der Alten Jugendherberge betreibe. Mit dem neuen Infozentrum werde die Bilsteinhöhle noch attraktiver für Besucher jeden Alters, so Uhlenberg, der das Bilsteintal einen der schönsten Punkte im Kreis Soest nannte.

„Der Bilsteintalverein leistet Ehrenamt vom Feinsten!“, unterstrich der Warsteiner Bürgermeister Dr. Thomas Schöne und dankte dem Stiftungspräsidenten für die Unterstützung. „Die Stadt Warstein und der Bilsteintalverein arbeiten bei allen Projekten Hand in Hand.“

Die Alte Jugendherberge im Bilsteintal ist vollständig eingerüstet. Die Umbauarbeiten beginnen in den nächsten Tagen Foto: Sylvia Lettmann
Die Alte Jugendherberge im Bilsteintal ist vollständig eingerüstet. Die Umbauarbeiten beginnen in den nächsten Tagen. Foto: Sylvia Lettmann

Das Bilsteintal im Naturpark Arnsberger Wald ist ein touristischer und kultureller Anziehungspunkt für die Kreise Paderborn, Soest und Unna sowie den Hochsauerlandkreis, die kreisfreie Stadt Dortmund, das Bergische Land und das nördliche Rheinland. Besonderheiten sind die bizarren Kalksteinfelsen, die weithin bekannte Bilsteinhöhle und der Wildpark mit Waldtieren, der ganzjährig kostenfrei zugänglich ist. Seit 2011 wird dieses touristische Highlight vom Bilsteintalverein e. V. höchst erfolgreich geführt.

Rund 3000 Natur- und Kulturprojekte konnte die NRW-Stiftung seit ihrer Gründung 1986 mit insgesamt etwa 265 Mio. Euro fördern. Das Geld für ihre Förderungen erhält die NRW-Stiftung überwiegend vom Land NRW aus Lotterieerträgen von Westlotto, zunehmend aber auch aus Mitgliedsbeiträgen ihres Fördervereins und Spenden.