Soest. Der Februar zeigt sich in Soest von seiner gemütlichen und gastlichen Seite.
Wer zum Beispiel Lust auf einen winterlichen Spaziergang hat, kann sich der „Mondscheinpromenade“ am 9. Februar anschließen. Gemeinsam mit einem Gästeführer geht es dabei entlang Grünsandsteinmauern und idyllischen Fachwerkzeilen im Schein von Petroleumlampen auf Entdeckungstour durch das abendliche Soest. Ein Begrüßungsschluck zu Beginn und ein Mondscheintrunk zum Abschied dürfen hierbei natürlich nicht fehlen. Der Rundgang beginnt um 19.30 Uhr an der Tourist Information, die Kosten für die Teilnahme liegen bei 9,00 Euro pro Person.
Raum für viele Anekdoten und auch zwei kleine „geistige Päuschen“ gibt es während der Historischen Gaststättentour, die am 25. Februar um 14.30 Uhr an der Teichsmühle startet. Denn während dieser Führung durch die Historie der Soester Kneipen wird auch zweimal eingekehrt. Der Ticketpreis liegt bei 7,00 Euro pro Person, der Kostenbeitrag für die beiden Getränke ist hierin schon inklusive.
Die beiden Februar-Termine der „Soester Menü-Safari“ bieten dagegen einmal mehr die Möglichkeit zu einem „etwas anderen 4-Gänge-Menü“. Dieses ist angereichert mit einem gemütlichen Stadtrundgang, gewürzt mit spannenden Details zur Soester Stadtgeschichte und wird serviert in vier verschiedenen Lokalen. Auf „Menü-Safari“ gehen kann man am Freitag, dem 9. Februar um 18 Uhr oder am Sonntag, dem 25. Februar um 17 Uhr. Im Ticketpreis von jeweils 45,00 Euro pro Person ist das Menü bereits enthalten.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist für alle Führungen eine telefonische Voranmeldung unter der Nummer 02921/66350050 bzw. der Ticketkauf vorab bei der Tourist Information Soest notwendig.
Darüber hinaus findet jeden Samstag um 14.30 Uhr eine öffentliche Altstadtführung statt. Die Teilnahmegebühren hierfür liegen bei 5,00 Euro pro Person, Treffpunkt ist an der Tourist Information.