Führung durch die Sonderausstellung „Gestatten: Old Shatterhand!“ im Stadtmuseum Iserlohn

Bild: Stadt Iserlohn
Bild: Stadt Iserlohn

Iserlohn. Zu einer öffentlichen Führung durch die aktuelle Sonderausstellung „Gestatten: Old Shatterhand!“ im Stadtmuseum Iserlohn (Fritz-Kühn-Platz 1) sind alle Interessierten am Donnerstag, 18. Januar, um 17 Uhr herzlich eingeladen.

1896, im Alter von 54 Jahren, ließ sich der Schriftsteller Karl May Kos­tüme sei­ner literarischen Protagonisten herstellen und gab sich als Old Shatterhand und Kara Ben Nemsi aus. Kostümfotogra­fien verschickte er als Autogrammpostkarten in alle Welt. Zwei dieser Originalkarten, zahlreiche bemalte Zinn­figuren sowie Dioramen mit szenischen Mo­tiven aus Karl Mays Abenteuerromanen sind im Stadtmuseum zu sehen.

Noch zu Mays Lebzei­ten, vor allem aber in den 1960er Jahren, entdeckte die Kon­sumgüterindustrie den Marktwert der Fantasie­welten Karl Mays. Sie schufen als verkaufsfördernde Pro­duktbeigaben zum Beispiel Modellfiguren, Schulranzen, Fe­dermäppchen, Buntstifte, Hörspiele, Comic-Hefte, Kartenspiele, Spielzeugei­sen­bahnen und vieles mehr. Nicht zuletzt die damals be­liebten Elasto­lin­figuren eroberten die Kinderzimmer in Ost und West.

Die Ausstellung im Stadtmuseum ist noch bis zum 28. Januar zu sehen. Sie bietet einen span­nenden Querschnitt durch die Vielfalt an literarischen und kommerziellen Erzeugnissen.
Die Führung wird der Iserlohner Karl May-Kenner und Sammler Dr. Wolfgang Willmann, dem die Exponate gehören, persönlich durchführen.

Eintritt und Führung sind kostenlos. Das Stadtmuseum Iserlohn bittet um Anmeldung unter Telefon 02371 / 217-1961 bis -1964 oder per E-Mail an: museum@iserlohn.de.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.stadtmuseum-iserlohn.de.