Westfeld / Schmallenberg. Die Volksbank Bigge-Lenne und die Stadtsparkasse Schmallenberg bieten ab dem 27. November 2017 einen gemeinsamen Geldausgabeautomaten in Westfeld an. Nachdem bereits seit Sommer dieses Jahres die Kooperation mit einem gemeinsamen Standort in Grafschaft gestartet ist, setzen beide Institute den eingeschlagenen Weg am bisherigen Standort der SB-Geschäftsstelle der Sparkasse in der Winterberger Straße 9 fort. Das kündigten die Bankvorstände Andreas Ermecke (Volksbank) und Peter Vogt (Sparkasse) jetzt an.

Privatkundenberater Jochen Schüttler (Volksbank) und Markus Rams (Sparkasse) sind froh, ihren Kunden in Westfeld weiterhin die Serviceleistung Bargeldversorgung durch einen Geldautomaten bieten zu können. Ab 27. November wird ein gemeinsamer Geldautomat von Volksbank und Sparkasse in der bisherigen Sparkassen-SB-Geschäftsstelle betrieben.

Die Sparkasse und die Volksbank wollen die Bargeldversorgung in Westfeld für die Bürgerinnen und Bürger sowie die Gäste des Ortes weiterhin sicherstellen. Bisher sind beide Institute in Westfeld mit eigenen SB-Filialen vertreten. Volksbank Vorstand Andreas Ermecke erklärt die Beweggründe: „Ein Geldautomat rechnet sich ab mindestens 40.000 Transaktionen im Jahr. Gut ausgelastet ist er bei 60.000. Bisher zahlen beide Institute an dem Standort drauf – zum Teil sogar kräftig.“ Für den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse, Peter Vogt, gibt es bei der Zusammenlegung nur Gewinner. Er sagt: „Bei dieser Kooperation gibt es nur Gewinner. Statt unwirtschaftliche Standorte zu schließen, bündeln wir Regionalbanken unsere Kräfte und sichern die wohnortnahe Versorgung mit Bargeld. Das kommt den Menschen vor Ort zugute.“