„Die Kartenlegerin“ – der Theaterverein Müschede lädt ein

Die diesjährigen Akteure des Theatervereins Müschede

„Mit der Macht der Karten steuert Frau Pötter auf das totale Chaos zu!“

Bube, Dame, König, na sieh mal einer an – Die Karten sagen nur Gutes voraus! Doch eigentlich braucht man keine Kartenlegerin um zu erkennen, dass in Müschede wieder was los ist. Möbel wurden in die Schützenhalle getragen, Menschen mit Textheften wurden gesichtet und Kleidung aus vergangenen Jahrzehnten erspäht.

Der Theaterverein Müschede lädt am 11./12. und 17./18. November erneut zu einem humorvollen Spektakel in die Schützenhalle Müschede ein. Gespielt wird das bekannte Ohnsorg-Stück „Die Kartenlegerin“ von Wilfried Wroost.

Das Stück handelt von einer verschmitzten Rentnerin, die das „Hokuspokus Geschäft“ für sich entdeckt hat. Denn „die Welt will schließlich betrogen sein und Geld gibt es auch noch dafür!“. Besonders verlockend wird das Ganze für sie, als ein reicher Bauer sie aufsucht und sie bittet, die Aussagen der Karten zu seinen Gunsten zu manipulieren.

Eine besondere Herausforderung für das Theaterteam in Müschede in diesem Jahr – das Stück fordert drei verschiedene Kulissen! Doch auch hierfür hat der Theaterverein ein Ass im Ärmel.

Veranstaltungstermine:
11.11.2017    19.30 Uhr
12.11.2017    17.00 Uhr
17.11.2017    19.30 Uhr
18.11.2017    19.30 Uhr

Schützenhalle Müschede
Einlass eine Stunde vor Beginn
Eintritt 9€

Vorverkaufsstellen:
Schreibwaren Grünebaum Sundern, Friseursalon Feinschnitt Müschede, Volksbank Sauerland Müschede, Hubertus Cramer Sundern-Hagen

.