Auch im Herbst und Winter gibt es in NRW jede Menge zu entdecken. Zahlreiche Ziele sind vom Wetter vollkommen unabhängig, so dass auch bei Regen, Sturm oder Kälte keine Langeweile aufkommt.

Höhlen, Bergwerke und ein Science-Center in NRW

Ein tolles Ausflugsziel für Alt und Jung ist beispielsweise die Attendorner Tropfsteinhöhle. Mit einer ganzjährigen Innentemperatur von 9,0 Grad Celsius spielt das Wetter hier überhaupt keine Rolle. Die Führung durch die 6.670 Meter lange Höhle, von denen 1.800 Meter begehbar sind, dauert rund 40 Minuten.

Nicht weniger interessant ist das Besucherbergwerk Grube Christiane in Diemelsee-Adorf, das die 800-jährige Tradition des Erzbergbaus sehr anschaulich darstellt. Ehemalige „Kumpel“, wie die Bergbauarbeiter genannt werden, erklären während einer Führung die einstigen und oftmals extrem harten Arbeitsbedingungen und -techniken.

Spannend ist auch ein Ausflug zur Phänomenta in Lüdenscheid, dem ersten Science-Center in Nordrhein-Westfalen. 180 interaktive Exponate und zahlreiche überraschende Extras laden zum Staunen und Mitmachen ein.

Wohlige Wärme, erfrischendes Badevergnügen und aufregender Indoor-Spaß

Wer es lieber wohlig warm liebt, ist im AquaMagis Plettenberg genau richtig. Sechs liebevoll gestaltete Erlebniswelten, 13 wunderschöne Wasserlandschaften sowie 12 rasante Rutschen garantieren jede Menge Spaß und Action bei mollig-warmen Innentemperaturen.

Die Sauerlandtherme AquaOlsberg steht dagegen in erster Linie für Wellness pur: Hier finden Besucher unter anderem ein Dampfbad, Kneipp-Boxen und sogar eine Wald-Sauna. Wer mag, kann sich eine Massage gönnen oder im Sole-Becken relaxen.

Aufregenden Indoor-Fun für Familien mit Kindern bietet die Freizeitwelt Sauerland mit „Thikos Kinderland“ und der „Kletterhalle Sauerland“. Ob Rutschen, Trampoline, Bällebad oder spektakuläre Kletterwand, selbst bei eisigen Außentemperaturen kommt in der Halle garantiert jeder ins Schwitzen!

Im Bowlhaus in Winterberg steht das Bowling-Vergnügen im Mittelpunkt, während die Erlebnisscheune Medebach-Berge zum ausgelassenen Toben im Stroh einlädt.

Spannende Museen für jedes Alter

Ein Museumsbesuch liegt sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern und Jugendlichen hoch im Kurs. Ein tolles Beispiel ist das Deutsche Sport & Olympia Museum in Köln. Eine aufwendige Dauerausstellung zeigt die rund 3.000 Jahre alte Sportgeschichte zwischen Antike und Moderne mit ihrer ganzen emotionalen Bandbreite. Unvergessene Highlights, triumphale Siege, große Sportler und auch bittere Niederlagen: Besucher erleben die Höhepunkte des Sports noch einmal hautnah mit. Wer nicht in unmittelbarer Nähe der Stadt Köln wohnt, kann sich auf Portalen wie ab-in-den-urlaub.de Hotels im Umkreis von zehn Kilometern vom Deutschen Sport & Olympia Museum anzeigen lassen und ein paar schöne Tage in der bevölkerungsreichsten Stadt Nordrhein-Westfalens verbringen.

Ein Museum der völlig anderen Art befindet sich in Altena: Das Museum Weltjugendherberge präsentiert die original erhaltene Einrichtung der ersten Jugendherberge der Welt aus dem Jahr 1914. Zu finden ist das Museum auf der Burg Altena. Ganz nebenbei umfasst die Burg übrigens auch noch einen einzigartigen, 90 Meter langen Erlebnisaufzug, der mit sagenhaften Gestalten, fesselnden Geschichten und unvergesslichen Special Effects begeistert!

Bildrechte: Flickr Olympia Museum // Köln Achim Hepp CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten