Auf neuen Pfaden wandelt die Kulturelle Vereinigung Schmallenberger Sauerland e.V. am Samstag, dem 07. Oktober 2017, 19.00 Uhr. An diesem Tag eröffnet sie die Spielzeit 2017/18 mit einem außergewöhnlichen und faszinierenden Konzert, das die Briloner Altistin Schirin Partowi mit dem AVRAM-Ensemble in der Pfarrkirche St. Alexander in Schmallenberg geben wird.

Schirin Partowi, als Tochter einer deutschen Mutter und eines persischen Vaters ohnehin mehrsprachig und interkulturell aufgewachsen, studierte Gesang an der Folkwang-Universität in Essen. Die anschließende klassische Konzertlaufbahn führte sie als Solistin an viele Spielstätten in Europa und im Nahen Osten. Dabei erwachte ihr Interesse an der Musik ihrer persischen Vorfahren sowie an jüdischer und arabischer Musik. Zusätzlich motiviert durch damit einhergehende religiöse Fragestellungen entwickelte sie erste interreligiöse und interkulturelle Programme mit dem AVRAM-Ensemble, dessen Name auf Abraham zurückgeht, der als Stammvater des Judentums, des Christentums und des Islam gilt. Das Ensemble, dessen Musiker diesen drei Kulturkreisen entstammen, versteht sich und seine Musik als Klangbrücke zwischen den Welten, die jüdische, christliche und islamische Gesänge, Klezmer und Jazz, orientalische, klassische und Weltmusik, Lesungen und Rezitationen zusammenführt.

Karten
Karten für diesen außergewöhnlichen und faszinierenden Konzertabend sind ab Montag, dem 25. September 2017, bei den beiden bekannten Vorverkaufsstellen der Kulturellen Vereinigung, der Kur- und Freizeit GmbH in Schmallenberg und der Kurverwaltung in Bad Fredeburg, zu bekommen, sowie am Aufführungstag an der Abendkasse in der Pfarrkirche zu bekommen.
Die Karten kosten 15,00 Euro im freien Verkauf, Gäste und Mitglieder der Kulturellen Vereinigung 13,00 Euro, Schüler/Studenten 7,00 Euro und Kinder (in Begleitung) 5,00 Euro.

Bild: Arthur Wiens