Meschede.(aga) Das Quintett Beoga ist eine der bedeutendsten Bands, die die grüne Insel Irland hervorgebracht hat. Zur Jahrtausendwende haben sie mit ihrem innovativen Sound eine musikalische Revolution ausgelöst, indem sie den traditionellen Irish Folk neu interpretiert und in eine aufregende Zukunft katapultiert haben. Sie erkannten, dass in Zeiten des World Wide Web keine ethnische Musik mehr in ihrem Schneckenhaus vor sich hin spielen kann. Man sollte sich als Interpret auch mit anderen Stilen der Weltmusik vertraut machen und diese in sein musikalisches Vokabular aufnehmen. Gesagt getan. Sie schufen einen Sound, der hunderte anderer keltischer Bands zu einem Aufbruch in die spannenden Gefilde der Weltmusik inspirierte. Als Avantgarde wurden sie zu den größten Musikfestivals überall auf der Welt eingeladen, mit Preisen und Ehrungen überhäuft, zierten die Titelseiten von Magazinen und spielten in den erlesensten Konzertsälen.
Auf Einladung des wkm (werkkreis kultur meschede) begeistert Beoga das Publikum mit Spielwitz, Freude und einem extrem aufgefrischten Profil am Sonntag, 22.10.2017 ab 18 Uhr im Bürgerzentrum Alte Synagoge (Kampstr. 8) in Meschede.
Die Band spielt in folgender Besetzung:
Damian McKee – button accordion
Seán Óg Graham – guitar, accordion
Liam Bradley – piano, keys
Eamon Murray – bodhrán, percussion
Niamh Dunne – vocals, fiddle

Die Tickets können im Bürgerbüro der Stadt Meschede (T. 0291-205136) für 13 € erworben werden, oder gegen 16 € an der Abendkasse. Bitte rechtzeitig Eintrittskarten sichern, da die Plätze begrenzt, und Irish-Folk eine große Fangemeinde im Sauerland hat.
Beoga ist übrigens gälisch und bedeutet “lebendig” …

Weitere Infos unter www.beogamusic.com