Einen Kredit für eine Immobilienfinanzierung aufzunehmen, ist aktuell so attraktiv wie selten zuvor. Viele Menschen denken deshalb darüber nach, den Schritt von der Mietwohnung ins Eigenheim zu wagen – wieso sollte man auch Miete zahlen, wenn man stattdessen auch die Abträge für einen Kredit zahlen könnte?

Trügerischer Vorteil

Im Prinzip ist diese Denkweise absolut schlüssig. Der Leitzins in der Eurozone steht seit März 2016 unverändert bei 0,0%, im Juni bestätigte die Europäische Zentralbank zuletzt, dass es vorerst auch dabei bleiben wird. Das heißt: Geld anzulegen bringt wenig – die Zinssätze auf Tagesgeld und ähnliche sichere Geldanlagen schlagen nicht einmal die Inflationsrate. Deshalb suchen Bürger mit Geld auf der hohen Kante nach alternativen Anlagemethoden. Der Kauf von Wohnungen, um Mieteinnahmen erzielen zu können, ist so eine Alternative. Gepaart mit all jenen, die von der Niedrigzinsphase zur Aufnahme eines Immobilienkredits motiviert werden, führt das zu einer hohen Nachfrage nach Wohneigentum, die das Angebot bei weitem übersteigt. In der Folge steigen die Preise für Wohneigentum auf Niveaus, die den eigentlichen Wert der jeweiligen Immobilien deutlich übersteigen.

Keine Eile geboten

Sprich, die Voraussetzungen für den Immobilienkauf erscheinen auf den ersten Blick besser, als sie tatsächlich sind. Die Alternative lautet, vorerst weiterhin zur Miete zu wohnen und auf einen günstigeren Moment zum Kauf zu warten. Wer allerdings gezwungen ist, umzuziehen, muss auch hier mit Mieten rechnen, die das marktübliche Niveau übersteigen. Denn in Deutschland fehlen derzeit etwa eine Million Wohnungen, wie Berechnungen des Bundesverbands der deutschen Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW) ergaben. Je nach Region schwankt der Bedarf jedoch stark – während in den Metropolregionen wie Berlin oder Hamburg die Mieten munter steigen, wird im Sauerland noch Wohnraum zu vergleichsweise günstigen Konditionen vermietet.

Aber selbst dort, wo die Mieten am stärksten steigen, ist die Miete im Vergleich zum Kauf meist noch die günstigere Alternative. Wer also mit dem Eigenheim noch warten kann, sollte das tun – die Zeiten werden sich auch wieder ändern.

Bildrechte: Flickr Mortgage Rates 401(K) 2012 CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten