Beim 3. Konzert der diesjährigen Wormbacher Sommerkonzerte am  Sonntag, 16. Juli kommen um 20:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter und Paul doppelchörige Werke in solistischer Besetzung zur Aufführung. Die Kunst der Mehrchörigkeit wurde um 1600 am Markusdom in Venedig durch G. Gabrieli entwickelt. Hierbei teilt sich der Chor in mehrere Gruppen auf, die verteilt über den Raum gemeinsam miteinander musizieren. Viele Komponisten haben Werke dieser Art geschrieben. Der Kammerchor Schmallenberg unter der Leitung von Ulrich Schauerte hat für das Konzert am Sonntag Werke von Cl. Monteverdi, Joh. Pachelbel und dessen Sohn Carl Theodor ausgewählt. Er wanderte nach Amerika aus und gab im März 1736 in New York die ersten dort nachweisbaren Konzerte.

Weitere Informationen zu den 40. Wormbacher Sommerkonzerten gibt es auf der Website www.wormbacher-sommerkonzerte.de

 

Foto: Klaus-Peter Kappest