A wie Abzischen, H wie Hottehüh, Z wie Ziesemännekes

Buchtipp!

 „Wem hörsse?“ – Das astreine Wörterbuch für das ganze Sauerland

Wörterbücher gibt es viele. In Englisch, Spanisch, oder Finnisch. Für kölschen oder schwäbischen Dialekt oder um die Sprache der Jugend zu verstehen. Und jetzt endlich gibt es auch ein Wörterbuch für das ganze Sauerland – von Norden nach Süden, von West nach Ost: Tausend Berge, eine Sprache „Wem hörsse?“.

Michael Martin

Autor Michael Martin, gebürtig aus Werdohl, hat mit viel Herzblut, Engagement und Liebe zur Heimat ein Buch zusammengestellt, dass nicht nur den „Sauerland-Slang“ in seiner Vielfalt ans Tageslicht bringt. Nein auch das Sauerländer Lebensgefühl, die typische Eigenart und den Charakter der Region erfasst Martin in Perfektion.

Das Sauerland steckt nicht nur voll mit Naturschätzen, sondern eben auch voller Wortschätze. Oder wissen sie, was man mit einem Pinörkel tut? Was Juckeln bedeutet, oder wann es diemsterich wird? Nein? Dann sollten sie nicht länger zögern. „Wem Hörsse“ ist nicht nur ein Buch für spannende Erkenntnisse, sondern auch eins zum Kaputtlachen, zum „Dönekes“ erzählen und Schmökern – für jedermann. Ob Zugezogene oder ewige Sauerländer, ob Touristen oder Fans der Region. Wer das Sauerland liebt, der wird an diesem Buch seine helle Freude haben, woll?!

Fast 300 Seiten voller Sauerländer Wörter, erklärt, übersetzt und mit spaßigen Beispielen erläutert. Ein Zeugnis Sauerländer Sprachgeschichte mit über 1500 Begriffen.

Alexander Lange, Warstein

Tausend Berge, eine Sprache

„WEM HÖRSSE?“ – Das astreine Wörberbuch für das ganze Sauerland

Für Anfänger und Fortgeschrittene, Poahlbürger, Buiterlinge und Besucher.

Erschienen im WOLL-Verlag, Juni 2017

ISBN 978-3943681-73-4

LVP: 14,90 Euro