Schmallenberg. Auch in diesem Jahr wurde das Projekt Heimvorteil HSK erfolgreich fortgeführt: Die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ) verteilte gemeinsam mit Elisabeth Schneider, Personalreferentin Aus- und Weiterbildung der FALKE KGaA, die begehrten Heimvorteil2Go-Boxen an die Absolventinnen und Absolventen des Städtischen Gymnasiums Schmallenberg.

Die Boxen sind mit Produkten regionaler Unternehmen bestückt, die stellvertretend für die starke Wirtschaftsregion vor Ort stehen. Mit einer Handysocke der FALKE KGaA ist auch ein Schmallenberger Unternehmen mit in der „Überlebensbox“ zu finden. Mit dieser soll den Schulabgängern für ihren neuen Lebensabschnitt ein Stück Heimat mit auf den Weg gegeben werden.

„Wir möchten euch zeigen, dass das Sauerland viele berufliche Möglichkeiten mit zahlreichen Weltmarktführern bietet. Nutzt euren Heimvorteil und die attraktiven Berufs- und Karrieremöglichkeiten. Zum Beispiel jetzt für ein Praktikum, später für ein Praxissemester, oder in einigen Jahren, wenn ihr nach dem Studium die erste Stelle sucht“, richtete Carolin Bille von SUZ an die angehenden Abiturienten.

Über die Heimvorteil HSK-Facebookseite können sich junge Menschen jederzeit über Neuigkeiten und Stellenangebote aus ihrer Heimat informieren. Ziel des Projekts „Heimvorteil HSK“, welches durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Hochsauerlandkreises und der Südwestfalenagentur initiiert wurde, ist es, junge Menschen aus dem Sauerland an ihre Heimat zu binden. Durch ein kontinuierliches Bewerben der Vorzüge der Region sollen bereits Abgewanderte für eine Rückkehr ins Sauerland sensibilisiert werden.