Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wir befinden uns mitten in der Hochsaison für die leckeren Früchte, die von Anfang Mai bis Ende Juli auf den deutschen Äckern geerntet werden. Ob mit Schlagsahne, auf dem Kuchen, als Konfitüre, in der Bowle oder pur – die Erdbeere ist für viele von uns das Lieblingsobst im Sommer, schließlich verzehrt jeder Deutsche durchschnittlich rund 3,5 Kilogramm von den roten Früchten im Jahr. So wundert es nicht, dass an warmen Sommertagen im Juni und Juli viele Fans der leckeren Beere nach Kückelheim bei Arpe fahren, um auf den Erdbeerfeldern von Trippe die süßen Früchtchen selbst zu pflücken und ihre Körbchen zu füllen. Ob alleine oder mit der ganzen Familien: Erdbeerpflücken macht Spaß, nicht zuletzt, weil dabei hin und wieder eine der herrlich süßen Früchte im Mund landet.

Je lokaler die Ernte, desto größer der Genuss

Ursprünglich in Nordamerika entdeckt, wachsen die leckeren Früchte aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit auf der ganzen Welt. Obwohl Frankreich, Holland und England als Hochburgen des Erdbeeranbaus gelten, ist der deutsche Markt im Wachstum. Und je lokaler die Ernte, desto größer ist auch der Genuss. Mittlerweile werden die aromatischen Früchte bei uns auf etwa 19.000 Hektar angebaut

Erdbeeren sind echte Superfrüchte

Klein, aber oho: Erdbeeren sind nicht nur ausgesprochen lecker, sie sind auch extrem gesund, denn die kleinen Früchte sind voll mit wertvollen Inhaltsstoffen wie Kalium, Magnesium oder Folsäure. Bereits 150 Gramm decken den Tagesbedarf an Vitamin C und sind somit reichhaltiger als Zitronen oder Orangen. Deswegen sollten sie im Sommer immer Teil einer ausgewogenen Ernährung sein, schließlich sind sie auch äußerst kalorienarm

Neben dem köstlichen, süßen Geschmack haben die Beerenfrüchte aber noch jede Menge andere Vorteile: Wussten Sie schon, dass den roten Früchten in Frankreich eine aphrodisierende Wirkung zugesprochen wird? Frischvermählte bekommen deswegen am Tag nach ihrer Hochzeit traditionell Erdbeeren zum Frühstück gereicht. In der Naturmedizin hingegen wird die Frucht gerne als Aspirin-Ersatz benutzt. Aber nicht nur das: Erdbeeren machen auch noch schön! Durch ihre Inhaltsstoffe sind die leuchtend roten Früchte natürliche Anti-Aging-Mittel, die zu einem frischen Teint verhelfen.

TRIPPE Erdbeeren Kückelheim
Sauerländer Erdbeeren aus Kückelheim bei Schmallenberg

Erdbeeren aus dem Sauerland

Wer Lust bekommen hat, selbst die herrlich leckeren Früchtchen zu pflücken, der wird auf den vier Hektar großen Plantagen von Trippe in Kückelheim bei Arpe fündig. Seit über zwanzig Jahren pflanzt Josef Trippe gemeinsam mit seiner Frau Simone dort die Lieblingsfrucht der Deutschen an. Dass es nicht immer einfach ist, die „Königin der Beeren“ erfolgreich zu kultivieren, weiß auch der heimische Landwirt aus Kückelheim: „Die größte Herausforderung für uns ist das raue Klima im Sauerland.“ Bereits im Winter muss darauf geachtet werden, dass die Pflanzen bei Kahlfrösten nicht erfrieren. Im Mai sind die Spätfröste der größte Feind der Erdbeere. Darum werden die Kulturen in frostigen Mainächten mit Vlies abgedeckt. Aus diesem Grund kommen nur bestimmte Sorten für den Anbau infrage, die robust und gleichzeitig lecker sind. Deswegen bezieht die Familie Trippe ihre Pflanzen von einem Spezialbetrieb in Holland. Besonders geeignet seien die Sorten Kent und Sonata, aber auch neuere Sorten wie Salsa, Vivaldi und Jive werden bei Trippe geerntet. Sie reifen etwas später als die beiden Hauptsorten – so kann man vier Wochen lang die saftigen Früchte aus dem Sauerland genießen. Reife Früchte müssen zudem rechtzeitig geerntet werden, damit sie nicht verfaulen. Sonst droht ein Totalausfall, da verfaulte Beeren die gesunden Früchte anstecken können.

Sauerländer Erdbeeren
Erdbeerplantagen TRIPPE in Schmallenberg-Kückelheim

Ab Freitag, 16. Juni können motivierte Selbstpflücker in diesem Jahr zwischen den langen Reihen auf Trippes Feldern in Kückelheim entlanglaufen und ihre Körbe füllen. Ungewöhnlich, schließlich gibt es oft schon ab April Erdbeeren in den Supermärkten. „Unsere Erdbeeren sind weder verfrüht noch verspätet. Sie reifen dann, wenn Mutter Natur es möchte, und das macht sich natürlich auch am Geschmack bemerkbar“, schwärmt Josef Trippe von den Vorzügen seiner Sauerländer Erdbeeren.


Kückelheim bei Arpe (Zufahrt über Kückelheim oder Sportplatz Arpe)
Tel. 02971 86964

 

Anzeige
Leinwand Schützenfest Wörter – Keilrahmen

Ab 14,90

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Out of stock

Zum Produkt
Poster Nordsee Wörter

Ab 2,90

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt
Poster Hochzeitswörter

Ab 2,90

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt
Poster Sächsische Wörter

Ab 2,90

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt