Soest. Beim 37. Internationalen Hansetag der Neuzeit, der in diesem Jahr vom 15. bis 18. Juni im niederländischen Kampen stattfindet, werden auch die Soester Stadtfarben vertreten sein. Da es sich bei Kampen um eine der Soester Partnerstädte handelt, zu der rege Beziehungen bestehen, und die beiden Städte in diesem Jahr auch noch ihr 25. städtepartnerschaftliches Jubiläum feiern können, macht sich in diesem Jahr eine insgesamt rund hundertköpfige Delegation aus Westfalen auf den Weg an die Ijssel.
Neben Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer und dem Ersten Beigeordneten Peter Wapelhorst werden auch Birgitt Moessing, Annette Vollmer und Dunja Herzog von der Wirtschaft und Marketing Soest GmbH als offizielle Delegierte „Soester Flagge zeigen“.
Mit im Gepäck haben die Mitarbeiterinnen der Tourist Information Soest für die Präsentation der Stadt auf dem Hansemarkt neben touristischen Informationen unter anderem auch original Soester Pumpernickel, das am Stand verkostet werden kann. Kräftig die Werbetrommel gerührt wird auch in Form eines Gewinnspiels und mit der Verteilung von Fähnchen und Krönchen, die im Königreich Niederlande bei den Kindern sicher für strahlende Gesichter sorgen dürften.
Natürlich sind auch das Jägerken von Soest und die Soester Bördekönigin mit dabei und freuen sich unter anderem auf die Eröffnungsveranstaltung, den großen Abschlussumzug am Veranstaltungs-Sonntag und viele nette Begegnungen und Gespräche. Für Bördekönigin Christina Brinkwirth ist der Hansetag der erste offizielle Termin außerhalb von Soest nach ihrer Krönung auf dem Bördetag und insofern eine kleine Premiere.
In Sachen Werbung für Soest und vor allem für die Soester Fehde sind auch die Soester Kumpaney und die Mittelalter-Tanzgruppe Firlitanz in ihren historischen Gewandungen unterwegs. Neben einem Auftritt auf der Hansetags-Bühne wird Firlitanz nach Möglichkeit auch spontan am Soest-Stand auf dem Hansemarkt auftreten.
Das Programm auf den Hansetagsbühnen musikalisch bereichern werden zudem das Burning Big Band Project unter der Leitung von Patrick Porsch und die Sänger des Shanty-Chors Einigkeit. Letztere haben sich ebenfalls für kleine Gesangseinlagen am Soest-Stand auf dem Hansemarkt-Gelände angekündigt.
Zur Repräsentation des Bereiches Bildende Kunst wird im Rahmen des Projektes „Hanse ArtWorks“ des Weiteren der Künstler Knut Kargel in die Stadt an der Ijssel reisen. Und den „hanseatischen Nachwuchs“ werden Anna Lena Heinrich und Nele Hampel vertreten. Als Jugendhanse-Delegierte nehmen sie an verschiedenen Workshops teil und laufen in der Abschlussparade mit.
Unter dem Motto „Wasser verbindet“ erwartet Kampen rund
2.000 Delegierte der über 100 Hansestädte aus 16 Ländern sowie 300.000 Besucher aus den gesamten Niederlanden, Deutschland und allen europäischen Hansestädten. Auch Bürger aus Soest und dem Soester Kreisgebiet werden unter den Besuchern des 37. Internationalen Hansetages sein: Unter anderem bietet die Hanseatische Gesellschaft eine mehrtägige Fahrt an.
Im Jahr 2018 ist mit Rostock einmal mehr eine deutsche Stadt Gastgeber für den Internationalen Hansetag, bevor 2019 das russische Pskov Ausrichter sein wird.