Felbecke. Auf das Wetter im Schmallenberger Land haben die Organisatoren vom 03. bis 05. Juni zwar keinen Einfluss, aber die Voraussetzungen für drei schöne Pfingst-Turnier-Tage in und um die Reitsportanlage an der Berndorfer Straße in Felbecke sind voll im Zeitplan bzw. bereits geschaffen. Der Reiterverein Schmallenberg- Lennestadt hat wieder alle Hebel in Bewegung gesetzt, um den Teilnehmern aus der Nähe und Ferne ein Reitsportevent zu bieten, das mehr ist, als purer Wettkampf – eben mehr als 80Jahre Pferdesport & FAIRantwortung.

„Wir bemühen uns jedes Jahr aufs Neue, noch ein bisschen besser zu werden, um zumindest in der Oberliga der Reitsportveranstaltungen zu spielen“, so Christiane Gast, Sportmanagerin des rvsl. Atmosphäre, Geläuf und Hindernisse beim rvsl sind als attraktiv bekannt, die Parcoursdesigner Michael Neusesser und Anja Bunte Garanten für attraktive, anspruchsvolle aber immer faire Abmessungen/ Anforderungen auf dem 40x80m großen Areal.

Und deshalb liegen für das 1. Juni – Wochenende auch rund 650 Startplatzreservierungen vor. Aus ihnen gilt es in 18 Prüfungen den/die Sieger und Platzierten zu ermitteln. Darunter Wettbewerbe für den Nachwuchs in und unter dem Sattel. Ganz besonders im Focus allerdings auch 2017: zum einen die Falke-Trophy – eine Springprüfung der Kl. S* mit Siegerrunde am Sonntagnachmittag und ein Veltins-Cup-Qualifikations-M-Springen (ebenfalls mit Siegerrunde) am Montagnachmittag.

Perfekt wird Pfingsten im Sattel im Sauerland allerdings erst mit einem sachkundigen applausfreudigen Publikum am Rand des Parcours. „You are welcome.“ oder wie man hier so schön sagt: „Da musse hin- woll.“ 😊