Eine großzügige Spende konnte die Stadtsparkasse Schmallenberg jetzt wieder an heimische Vereine übergeben.
Im Rahmen der „Sparlotterie der Sparkassen. An sich und andere denken“ konnten sich in diesem Jahr die Fußball- und Tennisvereine aus dem Geschäftsgebiet freuen. In einer kleinen Feierstunde wurde den jeweiligen Vertretern jetzt ein Spendenscheck von über 20.000 Euro überreicht.
„Neben der reinen finanziellen Förderung wollen wir mit der Vergabe von Spenden auch unsere Anerkennung für die geleistete ehrenamtliche Arbeit der Vereine für die Kinder und Jugendlichen in unserem Geschäftsgebiet zum Ausdruck bringen“, sagte Peter Vogt, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Schmallenberg. Denn durch diese Art der finanziellen Unterstützung sei in die Zukunft unserer Ortschaften investiert. „Das ist uns wichtig und das tun wir gerne“, so Vogt.
Durch Spenden und Sponsoring unterstützt die Stadtsparkasse Schmallenberg zudem Institutionen und gemeinnützige Einrichtungen im Geschäftsgebiet in Höhe von 150.000 bis 200.000 Euro pro Jahr.
Ein besonderer Dank galt dabei auch allen Sparern der Sparlotterie, die eine Kombination aus Sparen und Lotterie ist. Der Kunde kann ein Los für 6 Euro kaufen. 4,80 Euro werden davon gespart, die restlichen 1,20 Euro sind der Beitrag zur Lotterie. Geldgewinne bis zu 100.000 Euro, Autos und weitere Sachpreise gibt es zu gewinnen. Pro Los fließen 30 Cent als Spende in soziale Projekte und Maßnahmen in der Stadt Schmallenberg. Denn das Engagement für das Gemeinwohl zählt für die Sparkasse zur Geschäftsphilosophie.
Gefördert wurden die Vereine: DJK Grafschaft 1930 e.V., VfL Fleckenberg e.V., SV Henne-Rartal e.V., TuS 1921 Bödefeld e.V., SV Schmallenberg-Fredeburg e.V., TV Fredeburg 1889 e.V., SV Dorlar-Sellinghausen e.V., BVB Bracht e.V., SV DJK Blau-Weiß Obersorpe e.V., FC Arpe-Wormbach e.V., SC Lennetal e.V., FC Gleidorf-Holthausen 1993 e.V., Tennis-Club Bad Fredeburg e.V., Tennisclub Schmallenberg e.V., Tennisverein Bödefeld e.V., Tennis-Club Oberkirchen e.V., Ski- und Tennisclub Fleckenberg 1979 e.V.
Im Anschluss an die Spendenübergabe referierte Jennifer Sibert, Leiterin der Provinzial Agentur der Stadtsparkasse Schmallenberg zum Thema „Haftungsfragen von Vereinsvorständen – Ehrenamt schützt nicht vor Haftung“.

Anzeige

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt