Alle Schmallenberger, Freunde des Museums Holthausen und Freunde des
Spirituellen Sommers sind eingeladen, an der künstlerischen Arbeit, „Erinnerung“ mitzuwirken. Die Künstlerin Martina Muck bittet darum, ein Gefäß aus dem persönlichen Besitz für die Dauer ihrer Ausstellung im Juni/ Juli im Museum Holthausen auszuleihen. Gemeint sind alle Gegenstände, die eine Öffnung nach oben haben, also etwas aufnehmen können: Das kann eine Schale, eine Vase, eine Schachtel, ein Sack und vieles mehr sein. Die geliehenen Gefäße werden im Ausstellungsraum positioniert, beleuchtet und Teil einer künstlerischen Rauminstallation. Das ausgewählte Gefäß soll eine persönliche Bedeutung haben. Daher wird gebeten, diese Bedeutung in 1-2 Sätzen zu beschreiben und dieses Statement mit dem Gefäß abzugeben.

Am 5. Mai zwischen 14.00 und 17.00 Uhr wird Martina Muck im Museum Holthausen sein und für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen. An diesem Tag kann jeder ein Gefäß seiner Wahl mitbringen.
Die Installation „Erinnerung“ mit den Gefäßen wird am 11. Juni eröffnet und ist bis zum
3. August 2017 zu den Öffnungszeiten des Museums zugänglich.

Wer sich über die Arbeit der Künstlerin informieren möchten, kann dieses unter www.martinamuck.de tun.
Bei Fragen zum Projekt: martinamuck@aol.com