Im Januar 2007 vernichtete der Orkan „Kyrill“ binnen weniger Stunden viele Wälder auch im Sauerland und damit die Arbeit von Generationen. Genau 10 Jahre später möchte der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen  – Regionalforstamt Oberes Sauerland – an einem besonderen Abend gemeinsam mit 18 Zeitzeugen auf diese Naturkatastrophe zurückblicken. Dabei soll vor allem auch an die Menschen erinnert werden, die zu helfen wussten und zu Helden wurden.

10 Jahre nach Kyrill – Erinnerungsveranstaltung – Dienstag, 17. Januar – ab 19:00 Uhr in der Stadthalle Schmallenberg

Foto: Heidi Bücker

Durch den Abend führt der Wetterexeperte, Naturjournalist und WDR-Moderator Jürgen Vogt. Er wird aus einzelnen Betroffenen und Beteiligten von Waldbesitz,Touristik, Feuerwehr, Holzeinschlagsunternehmen und Tiefbauern von Sägewerkern und Spediteuren und des Forstamtes herauslocken, was ihnen der Sturm genommen oder auch gebracht hat. Diese Menschen erzählen von Angst und Verzweiflung, aber auch von Mut und Tatkraft und von einer Aufbruchstimmung einer neuen Gemeinschaft im ländlichen Raum.

Das Improvisitionstheater „Springmaus“ aus Bonn wird emotional an die Stärken im ländlichen Raum erinnern und versuchen Mut für die Zukunft zu machen. Für die musikalische Untermalung sorgt an dem Abend die bekannte Sauerländer Band „Acoustica“.

Eine Ausstellung von schweren Wegebaugeräten, Forstmaschinen und Holz-LKW, die an die damaligen Einsätze erinnern, kann auf dem Vorplatz der Stadthalle Schmalleberg besichtigt werden.

 

Anzeige
WOLL-Pflaume

1,50

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt
Frühstücksbrettchen-Mix Brotzeit (4er-Set)

31,60

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt
Kaffeebecher KUH MUH WOLL

9,90

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt
Köln Quiz

11,90

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt