40 Jahre Radsportclub Hochsauerland

Vereinsmeister Vereinsrennen: Materne Bernd, Trilling Lars, Strunz Franz-Josef, Mönig Christoph, Heidbreder Manfred, König David, Heimes Kathrin, Metten Gerhard, Schneider Reinhold, Stoer Norbert, Heimes Alfons, Schmidt Günter, Kretschmer Volkmar, Bräutigam Clemens, Vollmert Paul

Die Feiern und Veranstaltungen zum 40-jährigen Jubiläum des Radsportclubs RSC Hochsauerland finden im kommenden Jahr statt. Gelacht, gelobt und ausgezeichnet wurde aber schon jetzt, bei einem launigen Mitgliedertreffen am ersten kalten Novembersonntag in Heumes Scheune in Arpe.

Vor 40 Jahren wurde der RSC Hochsauerland gegründet und sofort fand ein erstes Straßenrennen rund um Menkhausen/Arpe statt
Vor 40 Jahren wurde der RSC Hochsauerland gegründet und sofort fand ein erstes Straßenrennen rund um Menkhausen/Arpe statt

Im Jahre 1977 gründeten 14 engagierte Radsportler aus dem ganzen Sauerland den RSC Hochsauerland. Das war zu einer Zeit, als Dietrich Thurau ganz Radsport-Deutschland im gelben Trikot der Tour de France begeisterte. Im Gasthof Keggenhoff in Eslohe gingen die engagierten Radsportfans das Wagnis einer Vereinsgründung ein, das – wie sich in der Rückschau zeigt – als lohnend erwies. Der neu gegründete Verein trat dem Radsportverband NRW bei und die Gründungsväter veranstalteten noch im November des gleichen Jahres ein vereinsinternes Rennen auf den Straßen zwischen Lochtrop – Menkhausen – Arpe.

Getreu seiner breitensportlichen Orientierung trat der RSC Hochsauerland bei steigender Mitgliederzahl erstmals im Juli 1980 mit einer bundesoffenen Veranstaltung an die Öffentlichkeit. Hervorgegangen aus dem Esloher Volksradfahren präsentierten die Verantwortlichen die „1. Hochsauerland-Radtourenfahrt (RTF)“, die im Laufe der Jahre zum „RTF-Klassiker“ avancierte und heute aus dem Radsport-Veranstaltungsprogramm nicht mehr wegzudenken ist. Trotz der häufig arbeitsintensiven Durchführung der Radrennen ist der RTF „Hochsauerland-Klassiker“ mit Start und Ziel in Eslohe fester Bestandteil in jedem Jahr geblieben und erfreut sich einer konstanten Zahl von RTFlern, die immer wieder gern ins Hochsauerland kommen und die reizvollen Strecken genießen. In diesem Jahr nahmen wieder über 750 Radsportbegeisterte an dem Klassiker teil.

Sieger Radtouren Jahreswertung: Reihe hinten: Stoer Norbert, Materne Bernd, Kretschmer Volkmar, Metten Gerhard Reihe vorne: Plonka Dietmar, König Volkmar, Kothke Dieter, König David, Baumhöfer Thomas, Kohle Swen, Strunz Franz-Josef
Sieger Radtouren Jahreswertung:
Reihe hinten: Stoer Norbert, Materne Bernd, Kretschmer Volkmar, Metten Gerhard
Reihe vorne: Plonka Dietmar, König Volkmar, Kothke Dieter, König David, Baumhöfer Thomas, Kohle Swen, Strunz Franz-Josef

Die Mitglieder des RSC Hochsauerland kommen aus allen Bereichen des Sauerlandes – von Winterberg bis Körbecke und von Saalhausen bis Brilon. Eine starke Trainingsgruppe kommt aus der Region Schmallenberg-Fleckenberg-Grafschaft und eine weitere Gruppe bilden Mitglieder aus Eslohe-Meschede-Bestwig und der Region Brilon-Olsberg. In Arpe wurden die erfolgreichen Radsportfahrer des RSC Hochsauerland für ihre sportlichen Leistungen im Jahr 2016 von Sportwart Volkmar Kretschmer und dem Vorsitzenden Bernd Materne feierlich geehrt und ausgezeichnet. (hh)