Die Idee des „leuchtenden Adventskalenders“ ist im Herbst 2015 entstanden, als die Künstlerin Nikola Dicke im Rahmen des Kunstprojekts „Stadtbesetzung“ des Kultursekretariats NRW Gütersloh in Schmallenberg vom 23. bis 26. September an unterschiedlichen Orten im Stadtgebiet, u.a. am Rathaus, ihre Lichtzeichnungen entwickelte und damit viele interessierte Bürger anzog. Im Anschluss wurde mit ihr das Projekt für den Advent 2016 konzipiert.
Nikola Dicke, geb. 1971 in Witten, lebt und arbeitet in Osnabrück. Das Licht ist nicht nur Thema ihrer künstlerischen Arbeit, sondern ihr Zeichenmaterial. Sie zeichnet mit Licht, indem sie Glasplatten schwärzt und daraus ihre Motive kratzt. Ihre Lichtinstallationen entstehen aus diesen handgezeichneten Miniaturen. In ihren aus Diaprojektoren oder Tageslichtschreibern bestehenden Installationen weiten sich ihre Miniaturen zu raumgreifenden wie raumverändernden Licht-Zeichnungen auf Fassaden, Mauern, Bäumen. Dickes Arbeiten sind immer direkt auf den Ort bezogen. Sie hinterfragen nicht nur alltägliche Sehgewohnheiten, sondern ermöglichen neue und faszinierende Seh-Erlebnisse. Ihre Arbeiten werden auch als Licht-Graffitis bezeichnet.
SAMSUNG CSCFür den „Adventskalender“ legt Nikola Dicke im Vorfeld Zeichnungen auf zwei Glasplatten an. Diese werden auf die Leuchtfläche eines Tageslichtschreibers gelegt und die Zeichnung (in 24 Abschnitten) abgedeckt. Am 1. Dezember wird die erste Abdeckung entfernt und es erscheint anschließend jeden Tag um 16.30 Uhr ein weiterer Teil der Lichtzeichnung an der Fassade des Rathauses. Es sind kleine Ornamente und Szenen aus Liedern, Filmen und Romanen, die sich zu einer Erzählung verdichten. Es geht um Aufbruch, Weg und Ankommen – passend zum Advent (lat. adventus=Ankunft) und zur Weihnachtsgeschichte. Am 24. Dezember leuchtet die Zeichnung schließlich komplett an der Rathausfassade.
Die Lichtzeichnung ist täglich von 16.30 bis 20.00 Uhr zu sehen.
Das Projekt wird in Kooperation mit der Kur und Freizeit GmbH Schmallenberger Sauerland durchgeführt.
Weitere Informationen zu den szenischen Zeichnungen und aktuelle Hinweise zum Projekt unter: www.schmallenberg.de

Anzeige

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt