Familotel Ebbinghof als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet

Erfolgsfaktor Familie im Gastgewerbe DIHK-Präsident Eric Schweitzer, DEHOGA-Präsident Guido Zöllick und Bundesminister Sigmar Gabriel zeichnen besonders familienfreundliche Arbeitgeber der Hotellerie und Gastronomie aus.

Foto mit Sigmar Gabriel, Guido Zöllick, neuer Präsident Dehoga Bundesverband, Dr. Eric Schweitzer, Präsident DIHK, Daniela Tigges, Inhaberin und Geschäftsführerin Familotel Ebbinghof, Denise Gru Sticherling, Projektbetreuung.

22.11.2016 – Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags e.V. (DIHK), und Guido Zöllick, neu gewählter Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband), würdigten am DEHOGA-Branchentag vor 1.000 Gastronomen und Hoteliers den vorbildlichen Einsatz von sieben Unternehmen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Gastronomie und Hotellerie.

Wirtschaft lobt Einsatz für Familienfreundlichkeit

„Attraktive Arbeitsbedingungen spielen im Wettbewerb um die Fach- und Nach•wuchskräfte eine immer wichtigere Rolle. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist dabei ein wichtiges Kriterium und eine Herausforderung, der sich die Unternehmen des Gastgewerbes frühzeitig stellen müssen. Es ist deshalb richtig und wichtig, be•sonders familienfreundliche Arbeitgeber zu würdigen. Sie zeigen, wie beides – Beruf und Familie – im Gastgewerbe funktionieren“ sagt Bundeswirtschaftsminister Gabriel.

DIHK-Präsident Eric Schweitzer: „Bei den ausgezeichneten Unternehmen ist Familienfreundlichkeit selbstverständlich. Und das ist auch wichtig! Denn nur zufriedene Beschäftigte erbringen Service auf höchstem Niveau. Damit bleibt Familie ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und wird zur Wirtschaftskraft.“

Vielfältige Maßnahmen in einer vielfältigen Branche

In der Kategorie „Kleine und mittlere Unternehmen“ wurden geehrt:

das Familotel Ebbinghof aus Schmallenberg in NRW
der Landgasthof Rössle aus Stimpfach-Rechenberg in BW
das Ringhotel Birke aus Kiel

In der Kategorie „Große Unternehmen“ ging die Auszeichnung an:
die Hamburger Block Gruppe
die Münchner Käfer-Gruppe
die SEETELHOTELS von der Ostseeinsel Usedom

Einen Sonderpreis vergab die Jury an das Kunstcafé EinBlick in Kaarst (NWR) für sein beachtenswertes Arbeitsprojekt für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung.
„Motivierte und zufriedene Mitarbeiter sind unser wertvollstes Gut und Voraussetzung dafür, unseren Gästen den besten Service zu bieten. Familienfreundliche Arbeitsbedingungen sind ein wichtiger Baustein, um Mitarbeiter für Gastronomie und Hotellerie zu begeistern und in der Branche zu halten“, betont Präsident Zöllick das Engagement des DEHOGA-Bundesverbandes. Das Gastgewerbe mit seinen Tausenden Familienbetrieben mit langer Tradition ist dafür geradezu prädestiniert.
Begleitpublikation vorgestellt

Der DEHOGA Bundesverband und der DIHK stellten zudem die Broschüre „Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Hotellerie und Gastronomie. Aus der Praxis für die Praxis“ vor. Die Publikation stellt die Konzepte und Maßnahmen der ausgezeichneten sowie weiterer Unternehmen im Detail vor. Zudem enthält die Broschüre verschiedene Praxistipps für Unternehmerinnen und Unternehmer, die sich für eine familienbewusste Personalpolitik in ihrem Unternehmen einsetzen.
Die Broschüre steht auf den Homepages der Verbände zum kostenfreien Download bereit und kann auch als Druckexemplar bestellt werden unter:
Unternehmensnetzwerk www.dehoga.de
„Erfolgsfaktor Familie“

Bestellung unter: Bestellung unter:
Netzwerkbüro „Erfolgsfaktor Familie“, DEHOGA Bundesverband per E-per E-Mail an: netzwerkbuero@dihk.de Mail an: info@dehoga

Best practice im Gastgewerbe
Im Frühjahr dieses Jahres hatte der DEHOGA Bundesverband gemeinsam mit dem DIHK und dem Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ (eine gemeinsame Initiative des Bundesfamilienministeriums und des DIHK) die Branche aufgerufen, ihre Konzepte für eine familienbewusste Personalpolitik einzureichen. Eine Jury bewertete die Ausrichtung, Professionalität, Effektivität, Innovationskraft und Übertragbarkeit der Maßnahmen. Die Sieger-Unternehmen überzeugten mit besonders innovativen und branchentypischen Angeboten für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und haben eindrucksvoll aufgezeigt, dass sich der Einsatz sowohl für die Beschäftigten als auch für den Betrieb lohnt.

Über das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“:
Als Teil des gleichnamigen Unternehmensprogramms wurde das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ 2007 vom Bundesfamilienministerium und dem Deuschen Industrie- und Handelskammertag als zentrale Plattform für familienfreundliche Unternehmen gegründet. Mittlerweile sind über 6.300 Mitglieder im Netzwerk aktiv. Das serviceorientierte Netzwerkbüro unterstützt mit seinen Angeboten gerade kleine und mittlere Betriebe bei der praktischen Umsetzung einer familienfreundlichen Personalpolitik. Unternehmen können sich kostenlos im Netzwerk registrieren. Informationen und Hinweise zur Registrierung finden Sie unter: www.erfolgsfaktor-familie.de/netzwerk
Das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ wird im Rahmen des Programms „Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

.

 

Anzeige

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zum Produkt