Neue Museumsmoderatoren im Kreis 

WOLL Sauerland Museum
Teilnehmer der Museumsmoderatorenschulung und Akteure der Museumsland-schaft auf dem Kulturgut Schrabbenhof (Foto: Max Beckmann).

13 Frauen und Männer aus dem Kreis Olpe sind frischgebackene Museumsmoderatoren. Nach erfolgreichem Abschluss eines entsprechenden Qualifizierungsprogramms, können sie künftig Besucher durch die Museumslandschaft des Kreises Olpe begleiten.

„Mit dieser für die Teilnehmer kostenlosen Weiterbildung“, erklärt Ulrike Beckmann, Leiterin des Fachdienstes Schulen, Sport und Kultur des Kreises Olpe, „unterstützen wir die Museen im Kreisgebiet und tragen dazu bei, dass dort kompetente Museumsführer zum Einsatz kommen können.“

An insgesamt sechs Schulungstagen wurde den Teilnehmern das notwendige Handwerkszeug vermittelt. Dabei ging es weniger um eine klassische Führung, sondern darum, sich mit den Besuchern im Dialog über die Ausstellung und einzelne Exponate auszutauschen und so Wissen und Inhalte zu transportieren. Ein weiterer Schwerpunkt lag auf der Anwendung von Moderationstechniken sowie eigenen Recherchen und Konzepten für Führungen und interaktive Programme.

Neben der didaktischen Ausbildung wurden auch persönliche Kompetenzen vermittelt, die bei Führungen gut angewendet werden können. Dazu zählten Grundlagen der Gesprächsführung und Kommunikation. Außerdem wurde ein Stimmtraining angeboten, um Inhalte vor Gruppen verständlich zu präsentieren. Auch das Reden ohne Worte, also die Körpersprache, war Thema und die Methodik in der Vermittlung für unterschiedliche Zielgruppen.

Im Verlauf der Qualifizierung entwickelten und präsentierten die Teilnehmer selbst kurze Führungssequenzen. In einer Abschlusspräsentation wurden dann alle erlernten Inhalte erfolgreich zum Einsatz gebracht.

Neben der Arbeit kam aber auch der Spaß nicht zu kurz.

Veranstaltungsorte waren das Museum Wendener Hütte und das Kulturgut Schrabbenhof in Kirchhundem-Silberg. Begleitet wurde die Schulung von den Historikerinnen Dr. Katharina Hülscher und Christina Steuer von der Geschichtsmanufaktur aus Dortmund sowie der Theaterpädagogin und Stimmtrainerin Ulrike Wesely.