Der Islam, der Nahe Osten und wir

Tagesseminar am 6.11. im Bildungszentrum Sorpesee

Foto: pixabay

Mit dem Islam und dem Nahen Osten rückt im Bildungszentrum Sorpesee am Sonntag, 6. November, von 10 bis 17 Uhr ein Themenfeld in den Fokus, das uns medial tagtäglich begleitet. Es gibt kaum einen Bereich, über den in der Öffentlichkeit mehr gesprochen würde, und kaum einen, über den mehr Halbwissen besteht, als diesen. Die Tagesnachrichten und die aktuellen Ereignisse im Nahen Osten und in Europa lassen viele Bürger mit Unsicherheit und Angst, zum Teil auch mit Ablehnung und Hass gegenüber vielen seit Jahrzehnten hier lebenden Muslimen wie neu angekommenen Flüchtlingen zurück.

Ziel des Workshops mit Christina Wetter-El Sayed Auf und Hossny El Sayed Auf ist es, Licht ins Dunkel zu bringen und die Fäden zu entwirren. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschäftigen sich mit den Grundlagen und der Entwicklung des Islams sowie dem Verhältnis von Politik und Religion. Sie unternehmen den Versuch, die Komplexität der gegenwärtigen Interessenlagen im Nahen Osten zu durchleuchten, und beschäftigen sich dabei kurz mit der Geschichte der Region, dem Osmanischen Reich, den Kolonialmächten, den Unabhängigkeitsbestrebungen, dem Palästina-Israel-Problem, dem arabischen Frühling und dem neuen Krieg gegen den Terror. „Alle sind zur aktiven und interessengeleiteten Mitarbeit eingeladen“, betont Christina Wetter-El Sayed Auf. „Wir wollen Denkanstöße und unabhängige Informationen geben, damit sich nach diesem Tag jeder selbst ein differenziertes Bild über die aktuelle Lage machen kann.“

Kompaktinformation
Der Islam, der Nahe Osten und wir (Kursnummer: 100-092)
Bildungszentrum Sorpesee, Sundern-Langscheid
So. 06.11.16, 10:00 – 17:00 Uhr / 1 Termin / 8 Ustd.
Entgelt inklusive Verpflegung (Kaffeepause, Mittag, Kaffee und Kuchen): 82,00 €
Dozenten: Christina Wetter-El Sayed Auf / Hossny El Sayed Auf

Weitere Informationen unter www.bildungszentrum-sorpesee.de. Anmeldung online unter www.vhs-arnsberg-sundern.de, per E-Mail an info@bildungszentrum-sorpesee.de oder telefonisch unter 02935 80260.