SAMSUNG CSC

Bei einer Präsentation in den Räumen des Sozialwerks St. Georg in Schmallenberg wurde jetzt eine besondere Geschäftsidee vorgesellt. SAMSUNG CSCDer Geschäftsführer der German Box, Florian Nölling, sowie weitere Mitarbeiter des Unternehmens luden Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie Mitarbeiter des Sozialwerks St. Georg ein und präsentierten ihre Idee, die Entwicklung und weitere Planungen.

SAMSUNG CSC

Gegründet wurde das Unternehmen 2014 in einem Schmallenberger Wohnzimmer und heute, zwei Jahre später, wird deutlich, dass eine Geschäftsidee aufgegangen ist.
Die Idee war ein weltweiter Versand von typisch deutschen Produkten. Nachdem ein Online-Handel jedoch nicht den Vorstellungen der Gründer entsprechend funktionierte, wurde umgedacht. Der Abverkauf von übrigen Produkten über Amazon und eBay begann und eine neue Idee entstand: Der Umstieg auf Handel mit Geschenkartikeln. Mit der Erstellung von Geschenksets aus einer Produktpalette von über 30.000 Artikeln hebt sich das Unternehmen von der Konkurrenz ab. Zu den Kunden zählen heute neben Firmen, Landkreisen und Kommunen auch Privatkunden, die nach ihren eigenen Wünschen die Geschenkboxen erstellen lassen können. Zu besonderen Anlässen, Geburtstagen, Oktoberfest, Jubiläen und vielen weiteren. Mit zwei Investoren und dem Sozialwerk St. Georg als Partner konnte das Unternehmen stetig vergrößert und verbessert werden. Bestellung, Logistik, Verkauf und Versand gehen vom Sozialwerk St. Georg in Schmallenberg aus, zusätzliche Büros sind in Köln und München. Der Vertrieb läuft über einen eigenen Shop.

SAMSUNG CSC

„Wir wollen sinnhaft und nachhaltig beim Kunden gut ankommen“, erklärt Florian Nölling. Neben der guten Zusammenarbeit mit dem Sozialwerk St. Georg freuen sich die Mitarbeiter der German Box auch über die Unterstützung der heimischen Wirtschaftsförderung, regionalen Unternehmen und den Hochschulen in NRW.
Nach der Präsentation, an der auch Prof. Dr. Patrick Sensburg, MdB, Bürgermeister Bernhard Halbe sowie die stellvertretende CDU Stadtverbandsvorsitzende Christiane Gerbe teilnahmen, konnten sich die Gäste bei einer Begehung durch die Räume des Sozialwerks persönlich ein Bild von der Auftragsabwicklung machen.
Sowohl der Bürgermeister als auch Prof. Sensburg zeigten sich beeindruckt von der Geschäftsidee, aber auch von der Zusammenarbeit mit dem Sozialwerk.
Für das kommende Jahr sind weitere Vorhaben in Planung: ein zusätzliches Ladenlokal in Schmallenberg, ein Ausbau der Zusammenarbeit mit dem Sozialwerk, ein zusätzliches Großraumbüro in Arnsberg, die Erweiterung des Portfolio sowie ein strukturierter Vertriebsangang stellen neue Herausforderungen für das Team dar. Die Anbindung weiterer Unternehmen an die Geschäftsprozesse wäre für die Unternehmer wünschenswert.

SAMSUNG CSC

Eine zusätzliche Geschäftsidee führte im vergangenen Jahr zur Gründung der Lanato GmbH. Die beiden Geschäftsführer Florian Nölling und Helmut Rötzel machen sich die Entwicklung von Datenschutz- und Sicherheitsgadgets zur Aufgabe.
Das Unternehmen hinter dem CamSafe® – die LANATO GmbH beschäftigt sich mit innovativen Sicherheitslösungen und zugleich zielgerichteten Werbemöglichkeiten in Form einer Webcam-Abdeckung für Handys und Smartphones.
Weitere Info auch unter www.camsafe.de und www.german-box.de