Der TSVE Bielefeld war Ausrichter des RTB-WTB-Qualifikationswettkampfes, der am letzten Septemberwochenende 2016 ausgetragen wurde. Dies ist der direkte Vorentscheid zum Deutschland-Cup.

Brilon war mit 10 Turner/innen vertreten, von denen sich sechs das Ticket zum Deutschland-Cup sichern konnten! Besonders stark zeigten sich die Briloner Rhönradler/innen in den ebenfalls an diesem Wochenende ausgetragenen Schüler-Mannschaftswettbewerben. Sie holten Gold und Silber! Die Trainerinnen Julia Lüthgen, Petra Burmann und Silvia Rummel waren mehr als zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge.

Weil für die Qualifikation zum Deutschland-Cup die Leistungen des gesamten Jahres addiert werden und das neue Wettkampfsystem auch Spirale- und Sprungübungen stärker berücksichtigt, war die Siegerehrung umso spannender. Denn nur die drei besten Turnerinnen aus Westfalen dürfen beim Deutschland-Cup antreten.

Im Qualifikationswettkampf konnten sich Latoria Soltmann, Paula Krolla, Ria Schmitz und Finn-Luca Westermann, sowie Beyza Kantar und Maja Giese Startplätze beim Deutschland-Cup, der vom 4. bis 6. November in Magdeburg ausgetragen wird, sichern.

Die Platzierungen des RTB-WTB-Qualifikationswettkampfes:

AK 11/12: 3. Tina Hohmann, 4. Inken Albaum, 5. Beyza Kantar, 7. Lea Neuß

AK 13/14: 1. Paula Krolla, 3. Maja Giese, 5. Latoria Soltmann, 7. Finn-Luca Westermann,
7. Jenny Becker

AK 15/16: 2. Ria Schmitz

NRW-Schülermannschaftsmeisterschaften – Bundesklasse

Zusätzlich fanden am gleichen Tag noch die NRW-Schülermannschaftsmeisterschaften statt. Hier konnte der Ski-Club Brilon wieder zwei Mannschaften a vier Turnerinnen stellen, die beide die ersten Plätze abräumten.

Die Bundesklasse-Turnerinnen zeigten Nerven, gute Spirale-Übungen und anspruchsvolle Schwierigkeitsküren. Die erste Mannschaft des Ski-Club Brilon mit Hannah Süreth, Franziska Kraft, Marleen Süreth und Anna Abeler sicherte sich den ersten Platz vor der eigenen Konkurrenz mit Dana Mittmann, Ilka Frigger, Annika Caspari und Marie Kraft, die stolz auf dem zweiten Podestplatz sprangen.