So recht wollte sich kein neuer Verwendungszweck finden lassen für das Klute-Haus in der Oststraße. Zu groß schienen die Fußstapfen, die Hans-Walter Klute über Jahrzehnte mit seinem Kunst- und Antiquitätengeschäft geformt hatte. Dessen breit gefächertes Sortiment, das von barocken Möbeln bis hin zu einer modernen Galerie reichte, lockte Kunden aus ganz Deutschland und sogar dem Ausland an. Aus Altersgründen wurde das Geschäft geschlossen und hinterließ eine Lücke im Herzen Schmallenbergs, bis der Familie Vollmert an einem gemütlichen Abend die Idee aufkam, das Haus zu übernehmen. Am nächsten Morgen war die Idee immer noch da – und blieb in den Köpfen hängen. Auch Hans-Walter Klute war begeistert von der Vision der Vollmerts.

„Wir möchten Dinge anbieten, die einem das Leben schöner machen“, erklärt Vollmert. „Daher der Name „Haus Vollmert – Herzenswünsche“. So wird die Abteilung mit der Marke Flamant, die sich bereits im Tapetenhaus der Vollmerts etabliert hat, um eine Ausstellung und Verkaufsfläche in der Oststraße erweitert und bildet so nahezu die Fortsetzung der Klute-Ausstellung. Die wunderbare Gestaltung der hinteren lichtdurchfluteten Räume bietet eine optimale Atmosphäre für das sorgfältig ausgesuchte Interieur: Hier werden Möbel und Dekoration stilvoll präsentiert und für die Besucher anschaulich dargestellt.

Aber nicht nur Innenausstattung, auch exklusive Mode hat hier den passenden Platz gefunden. Margit Pheiler zieht mit ihrem Geschäft Marquita vom oberen Teil der Oststraße ins neue Vollmert-Haus. In mehreren Räumen werden hochwertige Bekleidung, Taschen und Schuhe angeboten. Die Herren dürfen sich besonders freuen, denn ihre Abteilung wird erweitert und bietet den Männern ein stilvolles Ambiente im großzügigen Gewölbekeller. Ein kosmetisches Angebot ergänzt das Rundum-Wohlfühl-Paket: Das Kosmetikstudio World of Beauty unter der Leitung von An-Kathrin und Bettina Bader, vormals im Hotel Störmann, hat sein neues Zuhause im Haus Vollmert schon seit Juli.

Ein kulinarisches Angebot im Haus der Herzenswünsche ist ein weiteres Highlight. Als Restaurant hat sich Cannizzaro’s in Elspe einen Namen gemacht und bietet ab Oktober ein breites Sortiment an Antipasti, italienischen Weinen und anderen mediterranen Delikatessen in Schmallenberg an. Wer mag, kann Getränke und köstliche Kleinigkeiten schon vor Ort genießen.

Eine Ruhe-Oase stellt Klaus Vollmert sich vor, abgeschirmt von der Straße und dem Alltag. Denn: Wo gehobene Innenausstattung ihren Platz hat, darf der entsprechende Außenbereich natürlich nicht fehlen. Der Schmallenberger Gartendesigner Thorsten Salamon richtet dazu im Außenbereich des Hauses einen Garten ein, der erleben lässt, was moderne und traditionelle Gartenbaukunst ausmacht.

Klaus Vollmerts Ideen zur weiteren Nutzung des Hauses sind schon jetzt sehr positiv aufgenommen worden, stehen sie doch ganz im Sinne der Schmallenberger. Namhafte Sauerländer Betriebe garantieren den Fortbestand des Traditionshauses auf gehobenem Niveau. Und obwohl innen vollständig renoviert, bleibt der Charme mit Schieferabdeckung, Erkern und altem Boden erhalten. Vollmert hat somit perfekt den Bogen zwischen Tradition und Moderne geschlagen und freut sich darauf, Einwohnern und Gästen aus dem Sauerland seine Herzenswünsche zu erfüllen.

Eröffnung am 13. und 14. August
Haus Vollmert
Oststr. 55
57392 Schmallenberg
Tel. 02972 5401

Von Ursel Schöne