Quartett von Absolventen der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

Seit einigen Jahren konzertieren Susanne Hofmann und Anna Magdalena Schauerte in verschiedenen Besetzungen gemeinsam in Wormbach. In diesem Jahr erweitern sie ihr Duett durch die beiden ehemaligen Kommilitonen Adeline und Michael Ebert zum Quartett.

Alle vier Musiker beendeten vor knapp zehn Jahren äußerst erfolgreich ihr Studium an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar. Ausgehend von einem Schulmusikstudium vertieften sie ganz unterschiedliche musikalische Bereiche: Während Adeline Ebert und Susanne Hofmann jeweils ihr künstlerisches und pädagogisches Diplom in den Fächern Violine / Blockflöte erwarben, widmete sich Anna Magdalena Schauerte intensiv dem Fachbereich Dirigieren. Michael Ebert konnte sein Improvisationstalent vollends im Studiengang der Kirchenmusik ausleben und ging 2006 als Gesamtpreisträger des Bundeswettbewerbs für Schulpraktisches Klavierspiel Grotrian-Steinweg hervor. Diverse Meisterkurse, u.a. bei Thomas Zehetmair, Igor Ozim, Tommaso Rossi, Helmuth Rilling und Christopher Hogwood sowie Auslandsaufenthalte rundeten das Studium ab.
Nach dieser prägenden Zeit verschlugen die vier Musiker neue berufliche Wege an ganz unterschiedliche Orte Deutschlands – vom Franken- bis ins Sauerland.

Freundschaftlich und musikalisch verbunden musizieren sie am kommenden Sonntag, den 7. August erstmals wieder gemeinsam. Auf dem Programm steht barocke Kammermusik mit Werken von Bach, Telemann, Fasch und Vivaldi. Konzertbeginn ist um 20 Uhr.