Tobias Erlemann Foto: REMBE

Aufstieg geht nur durch viele unbezahlte Praktika, Traineestellen und sowieso nur in großen Unternehmen in Großstädten? Ganz falsch! Tobias Erlmann, seit 2,5 Jahren Mitglied in der REMBE-Familie, zeigt, dass es auch anders geht: Nach seiner Ausbildung zum Industriemechaniker macht er aktuell neben dem Beruf als Produktionsmitarbeiter seine Ausbildung zum staatlich geprüften Maschinenbautechniker. Jetzt wechselte Tobias in das Team Global Sales und entwickelt mit seinen Kollegen Explosionsschutzkonzepte für Industrieanlagen weltweit. „Meine Kollegen bei REMBE haben mich von Beginn an super aufgenommen. Alle unterstützen mich beruflich und in der privaten Weiterbildung so gut es geht. Ich bin froh, dass Herr Kesting (Produktionsleiter, Anm. d. Red.) mir nach der Ausbildung die Chance gegeben hat, mich in einem wachsenden und weltweit agierenden Unternehmen zu beweisen. Wer sich bei REMBE einbringen will, dem wird Freiraum dafür eingeräumt‘‘ sagt Tobias Erlmann.

„Flexibilität ist unser Erfolg. Egal ob Azubi oder Routinier – jeder kann bei REMBE alles erreichen, wenn Sie oder Er nicht nur mitarbeitet sondern auch zum Mitunternehmer wird und verantwortungsvoll und engagiert ist. Das beste Beispiel ist unsere allererste Auszubildende aus den 80ern: Sie leitet heute die Bereiche Personal und Finanzen.“ bestätigt Stefan Penno, Geschäftsführer bei REMBE.

Über REMBE
REMBE ist der Spezialist für Explosionsschutz und Druckentlastung weltweit. Das Unternehmen bietet Kunden branchenübergreifend Sicherheitskonzepte für Anlagen und Apparaturen. Sämtliche Produkte werden in Deutschland gefertigt und erfüllen die Ansprüche nationaler und internationaler Regularien. Zu den Abnehmern der REMBE-Produkte zählen Marktführer diverser Industrien, darunter auch Nahrungsmittel-, Holz-, Chemie- und Pharmaindustrie.
Das ingenieurtechnische Know-how basiert auf mehr als 40 Jahren Anwendungs- und Projekterfahrung. Als unabhängiges, inhabergeführtes Familienunternehmen vereint REMBE Expertise mit höchster Qualität und engagiert sich weltweit in diversen Fachgremien. Kurze Abstimmungswege erlauben schnelle Reaktionen und kundenindividuelle Lösungen für alle Anwendungen: vom Standardprodukt bis zur Hightech-Sonderkonstruktion.

Kontakt: www.rembe.de