Dechant des Dekanats Hochsauerland-Mitte gewählt

Der neu gewählte Dechant Georg Schröder im Kreise der Wahlversammlung.

Dechant Georg Schröder wieder gewählt

Schmallenberg/Meschede. Pfarrer Georg Schröder, Leiter des Pastoralverbundes Schmallenberg-Eslohe, wurde in der Dekanatspastoralkonferenz am 8. Juni 2016 im Alexanderhaus Schmallenberg in seine dritte Amtszeit als Dechant des Dekanats Hochsauerland-Mitte gewählt.

In der Ernennungsurkunde von Erzbischof Hans-Josef Becker steht: „Ich freue mich, dass Sie bereit sind, dieses Amt für weitere fünf Jahre auszuüben. Das deutliche Votum der Wahlversammlung ist eine schöne Bestätigung dafür, dass Sie dieses Amt in der Vergangenheit in sehr guter Weise und zum Wohl des Dekanats wahrgenommen haben. So lege ich Ihnen heute ein weiteres Mal die mit diesem Amt verbundenen Dienste, wie sie in unserem Dekanatsstatut näher umschrieben sind, ans Herz.“

Zum ersten stellvertretenden Dechant hat Erzbischof Becker Pfarrer Ulrich Stipp aus Oberkirchen ernannt.

Das Dekanat hat die Aufgabe, die Seelsorge zu unterstützen, die Kommunikation zwischen der diözesanen und der pfarrlichen Ebene zu stärken, sowie im Auftrag des Erzbischofs Aufsichts- und Leitungsfunktion zu übernehmen. Zu den Aufgaben gehört besonders die Unterstützung der hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Dechant Georg Schröder geht diese Aufgaben zuversichtlich an: „Als Dechant unterstütze und begleite ich diese Prozesse gerne zusammen mit dem Dekanatsteam und den Hauptamtlichen in den Pastoralverbünden.“

Das Dekanat Hochsauerland-Mitte

Das Dekanat Hochsauerland-Mitte umfasst die Fläche der Kommunen Bestwig, Eslohe, Meschede und Schmallenberg. Hier leben aktuell 52.952 Katholiken in 39 Pfarreien, die in den Pastoralen Räumen Meschede-Bestwig und Schmallenberg-Eslohe zusammenarbeiten.