Aaron Grosser - TEAM SAUERLAND - gewann die zweite Etappe der Oderrundfahrt

Jan Tschernoster (Nationalmannschaft/ rad-net ROSE Team) hat seinen Vorjahreserfolg bei der 37. Oderrundfahrt wiederholt. Der 19-Jährige war als Gesamtführender auf die 151,2 Kilometer lange Schlussetappe mit Start und Ziel in Wuhden gegangen und verteidige seine Position souverän. Ein voller Erfolg war die Rundfahrt für deutsche Nachwuchstalente auch für das Team Sauerland NRW p/b Henley & Partners. Bereits bei der 1.Etappe, einem Rundstreckenrennen in Frankfurt/ Oder über 75 Kilometer, deutete Aaron Grosser mit seinem 10. Platz an was in ihm steckt. Hinter einer neunköpfigen Spitzengruppe, in der Teamollege Felix Intra 6. wurde, gewann Grosser den Sprint der Verfolger. Auf dem zweiten Teilstück war es dann soweit. Der junge Fahrer aus Hamm gewann das Rennen über 163 Kilometer im Massensprint vor keinem geringeren als dem deutschen U23 Meister Pascal Ackermann (Nationalmannschaft). Dieser Sieg war eine kleine Entschädigung für den Sturz bei der U23 DM auf der Berliner Zielgeraden, wo Ackermann noch der Sieger war.

Die Schlussetappe entschied Moritz Mlacharek aus Berlin für sich. Er setzte sich vor Christian Karl (Collos Dresden) und dem derzeit ersten der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga», Marcel Fischer (Racing Students) durch. Knapp dahinter gelang Aaron Grosser ein 5. Rang. Komplettiert wurde der gute Auftritt der Sauerländer durch den 9. Platz von Tunahan Aytekin.

Die schwere Rundfahrt sollte bei Christoph Schweizer, Stefan Schneider und Aaron Grosser für Form sorgen. Alle drei fliegen am Mittwoch nach Kanada zur BC Superweek. Besonders der Etappensieg und die gute Teamarbeit in den letzten Tagen wird für etwas Rückenwind im Gepäck sorgen.

Anzeige
Ruhrgebiet Quiz

11,90

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt
Frühstücksbrettchen-Mix Brotzeit (4er-Set)

31,60

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt
WOLL-Geschenkbox für echte Sauerländer

25,00

inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Auf Lager

Zum Produkt