Das Reisetagebuch zum Katholikentag

Fünfter Eintrag

WOLL Sauerland Katholikentag

Morgens hatten wir Franziskus-Schüler Dienst in „unserem“ Landessportgymnasium. Das ist die Schule, für die wir größtenteils zum Helfen eingeteilt worden sind. Während einige die Eingänge bewachten, hatten andere die Möglichkeit eine sehr spannende Podiumsdiskussion zu betreuen und später noch mit Sr. Lea Ackermann zu sprechen. Sie ist die Leiterin der Organisation „Solwodi“, die sich gegen Prostitution einsetzt und schwer traumatisierten Frauen zurück ins Leben hilft. Als sie uns nach der Veranstaltung mehr über ihre Arbeit erzählte, waren wir wirklich beeindruckt und freuten uns, dabei gewesen sein zu können.

Den Nachmittag konnten wir selbst gestalten. So haben wir uns erst abends in der Arena Leipzig wiedergesehen. Die Arena ist unser zweiter Einsatzort und dort fand am Abend die Nacht der Lichter mit Brüdern aus Taize statt. Unsere Aufgaben reichten von Kerzen verschenken über Liedzettel verteilen bis hin zur Eiweisung der Besucher auf die richtigen Sitzplätze. Die Stimmung war grandios und sehr inspirierend.

Obwohl wir viel zu tun hatten, hat uns die besondere Atmosphäre und das Gemeinschaftsgefühl der Besucher beeindruckt und das hat den Abend besonders gemacht!