Klinikum Arnsberg nimmt ab Donnerstag Baumfällarbeiten am St. Walburga-Krankenhaus vor

0
St. Walburga-Krankenhaus
Ab Donnerstag, 22. Februar werden die Baumfällarbeiten zum Erhalt des Krankenhaus-Hubschrauber-Landeplatz in Meschede durchgeführt. Vorab hat „Sturmtief Friederike“ bereits oberhalb des St. Walburga-Krankenhauses einige Bäume entwurzelt.

Meschede. Eine neue europaweit gültige Verordnung, die die Anforderungen für Krankenhaus-Hubschrauberflugplätze regelt, wurde per Bundesgesetz des Verkehrsministeriums am 5. dieses Monats veröffentlicht. Dieses regelt ab dem 1. März bauliche Anforderungen für den An- und Abflug von Rettungshubschraubern im Rahmen von Ambulanz- und Rettungseinsätzen.

Kurzfristig werden daher Baumfällarbeiten, auch am Krankenhauskomplex am Schederweg durchgeführt. Hierbei werden entlang der Walburgastraße und auf dem Krankenhausgelände aber nur die Bäume entfernt, die den Landean- und Abflug von Rettungshubschraubern stören. Entlang der Walburgastraße werden zum Ausgleich der Landschaftspflege zu einem späteren Zeitpunkt Ersatzpflanzungen mit kleinwüchsigen Gehölzen erfolgen.

„Als Mitglied des Traumnetzwerk Ruhrgebiet ist es extrem wichtig, dass verunfallte Patienten schnellstmöglich auf dem Luftweg in unser Klinikum gebracht und auf der anderen Seite, beispielsweise zur herz- oder neurochirurgischen Maximalversorgung weiterverlegt werden“, erläutert Werner Kemper, Sprecher des Geschäftsführung des Klinikum Arnsberg. Denn: die geplanten Maßnahmen dienen der Bestandssicherung der medizinischen Versorgung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here