Arnsberg. Die MIT Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU im Hochsauerlandkreis hatte zum diesjährigen Jahresempfang das Thema „Digitalisierung“ in den Mittelpunkt gerückt. Der Vorsitzende Stephan Werthschulte konnte dazu am Donnerstag ( 25. Januar2018) vergangener Woche, neben dem CDU-Kreisvorsitzenden Matthias Kerkhoff im Campus der Stadtwerke Arnsberg den jungen Digitalisierungsexperten Christian Spancken aus dem benachbarten Menden begrüßen.

Christian Spancken ist Vollblutunternehmer mit acht Gründungen in elf Jahren und leidenschaftlicher Digitalist. Er gehört als Industrierunternehmens-Experte dem exklusiven Kreis der zwölf Google-Partner-Trainer in Deutschland an. Seine Vorträge und Vorlesungen – auch an verschiedenen Hochschulen – sind „berühmt-berüchtigt“. Mit großer Kompetenz und trockenem Humor seziert der Experte die digitalen Strategien von Unternehmen, Global Playern und Hidden Champions. In Arnsberg tat er dies mit einem humorvollen Blick auf die eigene Familie und die dortigen, unterschiedlichen Denk- und Herangehensweisen an die digitalen Medien, sei es nun Facebook, Whats App oder einfach auch die Korrespondenz via E-Mail.

Mehr Abenteuerlust der Unternehmer im digitalen Zeitalter

MIT Jahresempfang 2018
Christian Spancken plädierte für mehr Abenteuerlust der Unternehmer im digitalen Zeitalter
Foto: Philipp Nolte

Christian Spancken zu den weit über einhundert gekommenen Unternehmern und leitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus sauerländischen Unternehmen: „Viele mittelständische Unternehmer schrecken immer noch davor zurück, sich den grundlegenden Veränderungen zu stellen, die die Digitalisierung mit sich bringt. Aber Abwarten ist keine Lösung: Wer als Unternehmer im Netz heute nicht sichtbar ist, geht unter. Im Geschäft mit Endkunden bezweifelt das niemand mehr: kein Händler ohne Webshop, kein Modeunternehmen ohne Digitalstrategie, kein Restaurant ohne Website. Im Mittelstand und im B2B-Bereich dagegen wiegen sich viele Unternehmer noch immer in falscher Sicherheit.“

Christian Spancken erläuterte, wie sehr das Thema noch unterschätzt wird und welch großes Potential für den Mittelstand in der Digitalisierung liegt. Er plädierte für mehr Abenteuerlust der Unternehmer im digitalen Zeitalter und zeigte die echten Chancen im Online- Marketing auf.

In der anschließenden Diskussion erörterte Moderator Patrick Feldmann mit Christian Spancken, dem MIT-Vorsitzenden Stephan Werthschulte und dem CDU-Kreisvorsitzenden Matthias Kerkhoff neben den unternehmerischen Aufgaben auch die politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt. Christian Spancken dazu an die Gäste des MIT-Jahresempfanges: „Digital zu denken bedeutet, an den Kunden zu denken, seine Sicht einzunehmen und seine Wünsche zu erfüllen – nicht nur nach Produkten und Services, sondern auch nach Mitbestimmung und sinnvoller Kommunikation.“

MIT Jahresempfang 2018
Von links nach rechts: Matthias Kerkhoff, MdL (Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Landtag NRW), Hermann-J. Hoffe (stellv. Vorsitzender der MIT im HSK, Digitalisierungsexperte Christian Spancken und Stephan Werthschulte, Vorsitzender der MIT im HSK
Foto: Philipp Nolte

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here