Am heutigen Sonntag (26.11.2017) wurden im Rathaus der Stadt Schmallenberg die Ehrenamtspreise verliehen. Die Verleihung erfolgte damit zum 4. Mal. Neben einer Verdienstmedallie erhielten die Ausgezeichneten 500 Euro, die nach eigenen Vorstellungen für Vereine oder andere Organisationen genutzt werden konnten.
Die Ehrenamtspreise wurden Theresia Albers, Georg Brand, Ferdinand Hennemann, Jürgen Rohrbach und Martin Stöwer überreicht.

TherTheresia Albers wurde für ihr Engagement in der Flüchtlingsbetreuung in Bödefeld, wie auch der Stadt, ausgezeichnet. Auch Jürgen Rohrbach engagiert sich im Rahmen der Flüchtlingshilfe mit einem besonderen Fokus auf die pädagogische Unterstützung. Für seine Arbeit und Hingabe zum Sport erhielt Martin Stöwer die Auszeichnung. Er gründete 1984 die Leichtathletik-Abteilung des Vfl-Fleckenberg  und ist seitdem als Trainer tätig. Ferdinand Hennemann wurde für mehrere Aufgaben und sein großes Engagement als Ortsvorsteher des Stadtbezirks Holthausen ausgezeichnet.  Für die Arbeiten als Schiedsmann im gesamten Stadtgebiet, wurde der Ehrenamtspreis an Georg Brand verliehen, der dieses Amt bereits seit fast vierzig Jahren ausübt.

Die Ehrenamtspreis der Stadt Schmallenberg für Jürgen Rohrbach
Die Ehrenamtspreis der Stadt Schmallenberg für Theresia Albers
Ehrenamtspreis Ferdinand Hennemann
Ehrenamtspreis Georg Brand
Der Ehrenamtspreis wurde auch Martin Stöwer überreicht.

Alle Ausgezeichneten verdeutlichten in ihren Reden, dass die Würdigung des Ehrenamts nicht nur ihnen, sondern vielen Menschen, die sie auf diesem Weg unterstützen, gebührt.

Text und Fotos: Simon Föster

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here