Weltmeister und Weltmarktführer

0
Foto: jarmoluk/ pixabay
Foto: jarmoluk/ pixabay

Was die Wirtschaft vom Profifußball lernen kann – Auftakt der Mescheder Hochschulreferate an der Fachhochschule Südwestfalen am 22. November

Meschede. Weltmeister und Weltmarktführer – was die Wirtschaft vom Profifußball lernen kann. Mit diesem Vortrag von Prof. Dr. Ralf Lanwehr beginnen am 22. November die diesjährigen Mescheder Hochschulreferate der Fachhochschule Südwestfalen.

Deutschland ist amtierender Fußball-Weltmeister und hat in diesem Sommer den Confederations Cup gewonnen. Diese Erfolgsserie nimmt Prof. Dr. Ralf Lanwehr zum Anlass, die zentralen Erfolgsfaktoren aus dem Bereich der Führung zu analysieren und daraus konkrete Konsequenzen für das eigene Arbeitsumfeld abzuleiten. „Als Paradebeispiel erfolgreicher Führung zeigt die Entwicklung der Nationalmannschaft, dass Führung, Fairness und organisationale Beidhändigkeit für moderne Organisationen mehr als nur schillernde Schlagworte sind“, so Lanwehr. Vorgenommen hat er sich eine fundierte und zugleich vergnügliche Betrachtung der Strategien aus dem Profifußball. Diese identifiziere einerseits erfolgreiche Managementkonzepte und zeige andererseits auf, welche Fehler zu vermeiden sind.

Ralf Lanwehr ist Professor für Internationales Management. Er konzentriert sich auf die Themen Führung, Kultur, Strategie und Change. Zu seinen Partnern zählen SAP, BMW und Google. Eine Branchenspezialisierung liegt auf dem Profifußball, wo er für mehrere Vereine der ersten Bundesliga tätig war und ist.

Prof. Dr. Ralf Lanwehr, Foto: Privat
Prof. Dr. Ralf Lanwehr, Foto: Privat

Der öffentliche Vortrag beginnt am 22. November um 18 Uhr im Hörsaal 1.1.2 der Fachhochschule Südwestfalen, Lindenstr. 53 in Meschede. Die Teilnahme ist kostenlos. Das gesamte Programm der Mescheder Hochschulreferate gibt es unter www.fh-swf.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here