Bracht. Vorsitzender Gisbert Tüllmann vom Dorfverein Bracht-Werntrop überreichte Rüdiger Schmitte (links) vom BVB Bracht eine Spende von 500 Euro. Das Geld ist für das Duschen-Projekt des BVB Bracht.
Bisher gab es Duschmöglichkeiten für die Fußballspieler in der Schützenhalle Bracht. Da diese aus verschiedenem Grund nicht mehr benutzt werden konnten, musste eine rasche Lösung her.

Am Sportplatz
Naheliegend war, Duschen in der Sporthütte am Sportplatz zu errichten. So hatte die BVB Bracht schnell eine Planung für das Projekt mit den örtlichen Handwerkern und eigene Vereinsmitgliedern gefunden.
Mit sehr viel Eigenleistung von Vereinsmitgliedern (ca. 250 Stunden) wurden die Duschen fertig gestellt. De Gesamtkosten für das Duschen-Projekt belaufen sich auf ca. 5.000 Euro.
BVB-Vorsitzender Schmitte bedankte sich bei Allen, welche zum Gelingen des Duschen-Neubau beigetragen haben. „Insbesondere bedanken wir uns bei allen Handwerkern, den fleißigen Vorstands-Frauen, den Spendern und Sponsoren, bei der Stadt Schmallenberg für den finanziellen Zuschuss zum Material, der Interessengemeinschaft des Weizenbierfestes und beim Dorfverein Bracht-Werntrop“, sagte der BVB-Vorsitzende.

Erste „Sauerländer Abend“
Der BVB Bracht bekam den 500-Euro Scheck Ende Oktober überreicht beim erste und durch die Stadtsparkasse Schmallenberg geförderte Kulturelle Abend des Dorfvereines. Die ca. 70 Mitglieder aus Bracht, Werntrop, Hebbecke und Rotbusch kamen in Geuken Scheune zusammen für einen „echten Sauerländer Abend.
Dazu verwöhnte Margret Geueke mit Sauerländer Essen. Und der Mundwerker Michael Klute erzählte typische Sauerländer Geschichten, sang Lieder von Freud und Leid der einfachen Leute und spielte –zusammen mit die Vereinsmitglieder- auf kuriosen Musikinstrumenten.(Fotos: Tiny Brouwers, privat)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here