BJB feiert 150-jähriges Jubiläum

Tag der offenen Tür und WOLL-Sonderausgabe "150 Jahre BJB"

0
Die beiden Geschäftsführer Dieter und Philipp Henrici im Gespräch mit WOLL.

Jubiläen sind immer ein willkommener Anlass zurückzublicken. Wie alles begann, wer die entscheidenden Akzente gesetzt hat, welche Höhen und Tiefen es auf dem langen Weg bis zum feierlichen Erinnerungstag nach 25, 50, 75, 100, 125 oder sogar 150 Jahren gegeben hat. Das Arnsberger Unternehmen, sagen wir besser, das Neheimer Unternehmen BJB feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Firmenjubiläum. Auf der einen Seite ein ganz gewöhnliches Firmenfest, doch beim genauerem Hinschauen ein wenig mehr. Wie kaum ein anderes, heute aktives Unternehmen in der Stadt an der Ruhr, steht BJB für die Ära der Industrialisierung im Sauerland, bis zum heutigen Zeitalter der Digitalisierung und der damit einhergehenden Veränderungen in all unseren Lebensbereichen.

Die beiden Geschäftsführer Dieter und Philipp Henrici blicken auf eine lange Erfolgsgeschichte von BJB zurück.

Tag der offenen Tür

Am 8. Juli 2017 öffnet BJB im Jubiläumsjahr seine Türen und Tore. Dann bietet das traditionsreiche Arnsberger Unternehmen Mitarbeitern und ihren Angehörigen sowie interessierten Gästen und Besuchern die Möglichkeit, die heutige Fertigung von technischen Komponenten für die Leuchtenbranche und die Neuausrichtung in Richtung LED-Technologie persönlich in Augenschein zu nehmen. Gewiss wird so mancher ehemalige Mitarbeiter und viele andere Besucher dann überrascht und erstaunt sein, wie BJB heute für die Zukunftsmärkte innovative Produkte und wegweisende Ideen Ideen entwickelt und umsetzt.

BJB hautnah erleben

Von 11 bis 16 Uhr steht am 8. Juli alles im Zeichen der Lichttechnik. Bei einem Rundgang durch das BJB Werk wird die Erfolgsgeschichte des Weltmarktführers im Bereich „Technik für Licht“ an 15 spannenden Stationen anschaulich erklärt.
Zusätzlich kann man an diesem Tag auf dem Sinnesparcours BJB mit allen Sinnen erleben: BJB sehen, riechen, hören, tasten und schmecken! Ein weiteres Highlight ist die BJB Kunstaktion, bei der alle Besucherinnen und Besucher sich anlässlich des 150-jährigen Geburtstages von BJB verewigen können.

Spiel, Spaß und Wissen

Darüber hinaus bietet BJB am Tag der offenen Tür ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Jugendliche  In der Forscherwerkstatt können Neugierige sich bei pfiffigen Experimenten als Physiker versuchen. Gemeinsam mit einem bekannten Graffitikünstler aus Köln können können kreative Kinder und Jugendliche ihre Ideen zum Thema Fortschritt sprayen. Für alle die es lieber actionreich mögen, ist ein Segway Parcours auf dem BJB-Gelände aufgebaut.

Das kulinarische Angebot am Tag der offenen Tür ist von den über 70 Ländern in denen BJB mit seinen Produkten vertreten ist inspiriert. Mit kulinarischen Spezialitäten aus dem Sauerland, Asien, Amerika und Südeuropa ist mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas dabei.

Bei BJB wird das Ehrenamt großgeschrieben. Viele der Mitarbeiter engagieren sich beim THW oder der Freiwilligen Feuerwehr.

WOLL-Sonderausgabe 150 Jahre BJB

Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums von BJB hat die Redaktion Arnsberg/Sundern in enger Kooperation mit den Verantwortlichen des Arnsberger Unternehmens eine Sonderausgabe von WOLL-Worte, Orte, Land und Leute herausgebracht. Gemeinsam wurde ein Blick hinter die Kulissen geworfen und die lange Unternehmensgeschichte von BJB in Berichten, Interviews und Fotostrecken festgehalten. Es wurde nach den besonderen Hintergründen und den Geschichten hinter den Daten und Fakten gesucht. Die Inhaber und geschäftsführenden Gesellschafter von BJB, Dieter und Philipp Henrici, haben im Interview einen tiefen Einblick in die Geschichte der Unternehmerfamilie und den Weg des Unternehmens bis heute gegeben. Arnsbergs Bürgermeister Jochen Vogel hat sich zur früheren und heutigen Bedeutung von BJB für die Stadt Arnsberg und das Umland geäußert. Außerdem haben der kaufmännische Geschäftsführer von BJB Ulrich Klein sowie ehemalige und aktuelle Mitarbeiter über ihre Erlebnisse und Erinnerungen erzählt.

Die Geschichte von BJB erzählt auch die Geschichte des Lichts in den vergangenen 150 Jahren. Der Weltmarktführer BJB hat sich über die Jahrzehnte von der „Brücke zum Licht“ mit  dem zukunftsweisenden Slogan „Technik für Licht“ in der ganzen Welt zu einer höchst bekannten und anerkannten Marke entwickelt. In diesem WOLL-Extra können Leserinnen und Leser entdecken, wie sich die Erzeugung und Nutzung von Licht in den vergangenen 150 Jahren gewandelt und das traditionsreiche Arnsberger Unternehmen BJB so nachhaltig geprägt hat.

Das WOLL-Sonderheft ist an ausgewählten Verteilstellen in Arnsberg erhältlich.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here