Leckeres Steinofenbrot, beispielsweise mit saftigem deftigem Schinken oder süßlichem Honig belegt. Wem bei dieser Vorstellung das Wasser im Mund zusammenläuft, der sollte sich am 6. Mai auf den Weg zur Alten Mühle im beschaulichen Cobbenrode begeben. Der dortige Mühlenverein wird in der Frühe wieder traditionelles Steinofenbrot im Ofen der Alten Mühle backen. Der Verkauf beginnt an der Mühle ab 11 Uhr.

Wer sich jedoch nicht nur das mundende Steinofenbrot sichern will, sondern gleich auch mal einen Blick hinter die Kulissen und Gemäuer der Mühle aus dem 17./18. Jahrhundert werfen will, der hat Glück: Während des Backens steht die Mühle für Besichtigungen offen, größere Gruppen sollten sich bei Möglichkeit vorher unter 02973/81309 anmelden. Unter der gleichen Nummer können ebenso Brote vorbestellt werden.

Der Erlös des Backtages fließt zu 100% in die Renovierungskasse der Alten Mühle bzw. des Cobbenroder Mühlenvereins.

Zur Alten Mühle in Cobbenrode:

Die kleine Wassermühle wurde im 17./18. Jahrhundert erbaut und diente der Region als Kornlieferant. Nach aufwendigen Restaurationsarbeiten ist die Mühle noch heute voll funktionstüchtig. Im anliegenden Backhaus, auch „Backes“ genannt, wird in dem über 100 Jahre alten Ofen das leckere Steinofenbrot gebacken. Das mit Buchenholz gebackene Brot schmeckt nicht nur besonders, sondern ist auch noch sehr gesund.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here