Wenn auch der Besuch bei der ein oder anderen Aufführung nicht ganz zufriedenstellend war, so haben im Kalenderjahr 2016 knapp 2000 Besucherinnen und Besucher das Programm der Kulturellen Vereinigung in Anspruch genommen. Viele weitere Aktivitäten des Vorstands, wie ein Stand bei der Schmallenberger Woche, die Einrichtung einer Homepage (www.kulturelle-vereinigung.de), eine sehr gute Pressearbeit und die Einführung eines Geschenkgutscheins, haben die Vereinigung deutlicher in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt.

Peter Vogt (rechts) bedankte sich bei den Künstlerinnen Ida Theiwes und Tatevik Hayriyan  sowie Musiklehrer Friedrich Borghoff für das kleine Konzert. Foto: Berthold Zeppenfeld

Bei den Wahlen wurden der 1. Vorsitzende Peter Vogt und Beisitzer Paul Siepe einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Nach einem kurzen Ausblick auf die Spielzeit 2017/18 (Näheres zum Programm folgt im Frühsommer) präsentierten Siegerinnen des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ in einem kleinen Konzert ihr Können und wurden mit viel Applaus bedacht: Die neunjährige Ida Theiwes spielte am Flügel Werke von Frederic Chopin, Friedrich Kuhlau und Aram Chatschaturjan und die 16-jährige Tatevik Hayriyan zeigte ihr großes Gesangstalent u.a. mit einem armenischen Volkslied, einer Arie aus der Fledermaus und dem Song „Somewhere over the rainbow“. Begleitet wurde sie am Flügel von Musiklehrer Friedrich Borghoff.

Ida Theiwes am Flügel. Foto: Berthold Zeppenfeld

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here