Die Stadtsparkasse Schmallenberg unterstützt Vereine in Bödefeld und Umgebung, die sich für die Unterhaltung von öffentlichen Räumlichkeiten und Einrichtungen engagieren, durch Spenden aus den Erträgen der „Sparlotterie der Sparkassen. An sich und andere denken“. Der Spendenscheck von über 10.000 Euro wurde jetzt im „Kräggennest“, der Ehrenamtskneipe in Westernbödefeld, übergeben.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde lobte Peter Vogt, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Schmallenberg, das große Engagement der Vereine für die Dorfgemeinschaften.

„Hier wird Gemeinschaft praktiziert und der Dorfzusammenhalt gefördert. Hier findet Kommunikation statt“, erklärte Peter Vogt in seiner Begrüßung. „Wenn wir dieses Engagement finanziell unterstützen, investieren wir in die Zukunft unserer Ortschaften – Das ist uns wichtig, und das tun wir gerne“, so Peter Vogt.
Die „Sparlotterie der Sparkassen“ ist eine Kombination aus Sparen und Lotterie. Die Kunden der Sparkasse kaufen im Rahmen der Sparlotterie Lose zum Preis von 6 EUR. Davon werden 4,80 Euro gespart, und 1,20 Euro sind der eigentliche Lotteriebeitrag. Damit eröffnen sich die Kunden die Chance auf Geldgewinne bis zu 100.000,00 EUR, sowie Autos und weitere Sachpreise. Pro Los fließen 30 Cent in einen Spendentopf, aus dem soziale Projekte und Maßnahmen in der Stadt Schmallenberg unterstützt werden.

Gefördert wurden der MGV 1950 Brabecke e.V., der Dorfverein Osterwald e.V., der Heimatbund Westernbödefeld e.V., der TTC Gellinghausen 1951 e.V., der Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule Bödefeld e.V., der Trägerverein Hallenbad Bödefeld e.V. und der Heimat- und Förderverein Bödefeld e.V.

Das Engagement für das Gemeinwohl ist ein zentraler Bestandteil der Geschäftsphilosophie der Sparkasse. So fördert die Stadtsparkasse Schmallenberg durch Spenden und Sponsoring in Höhe von 150.000 bis 200.000 Euro pro Jahr Institutionen und gemeinnützige Einrichtungen in ihrem Geschäftsgebiet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here