Integration durch Märchen

Theaterstück in der Kinderburg in Schmallenberg

0
In der Kinderburg konnten sich die Zuschauer an einer sehr gelungenen Aufführung des Märchens „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ erfreuen

Von Marcel Hesse

„Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die schönste im ganzen Land?“ Diese Frage wurde auch Anfang Feburar in der Kinderburg in Schmallenberg gestellt. Rund 30 Kinder aus der Kinderburg und Kindergärten der Stadt Schmallenberg waren in die Turnhalle der Kinderburg gekommen, um das Theaterstück „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ zu sehen. Zwei Schauspieler aus Berlin waren angereist, um im Rahmen eines besonderen Projektes des deutschen Zentrums für Märchenkultur „MÄRCHENLAND“ dieses Stück vorzuspielen. Das Projekt soll mit Hilfe von Märchen Integrationsprozesse, sowie kulturelle Bildung stärken und zur sprachlichen Förderung dienen. Es richtet sich speziell an zugewanderte Kinder.

Auch die Kinder wurden in das Theaterstück mit eingebunden

Gefördert wurde das Märchenprojekt vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung hat Schmallenbergs Bürgermeister Bernhard Halbe übernommen, der es sich auch nicht nehmen ließ, persönlich zur Aufführung zu kommen. Auch er glaubt an dieses Projekt: „Märchen begleiten Personen seit Jahrzehnten. Sie bringen in Zeiten von Flucht und Vertreibung Menschen zusammen.“

Die Kinder hatten große Freude an dem einstündigen Theaterstück. Die beiden Schauspielerinnen animierten die Zuschauer auch selbst zum Mitmachen und so wurde auch ein Stück weit von den Kindern mit dafür gesorgt, dass das Märchen ein gutes Ende hatte und es wieder heißen konnte „Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.“

Für die Kinder bot sich ein unterhaltsames Theaterstück

Aber auch für die Erwachsenen bot sich gute Unterhaltung mit einigen lustigen Szenen. „Ich danke allen Kooperationspartnern, dass wir heute dieses schöne Theaterstück sehen durften“, zog Frau Bramane vom kommunalen Integrationszentrum des Hochsauerlandkreises ein positives Fazit für dieses Theaterstück. Damit sprach sie wohl für alle Anwesenden, denn sowohl für Erwachsene als auch für die Kinder war dies ein sehr gelungener Nachmittag.

Die Kinder hatten durch Mitmachaktionen viel Spaß an der Vorstellung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here