Vorbereitungen für den Deutschen Wandertag 2019 im Sauerland

Wanderfestival der Extraklasse

0

Schmallenberg. Gute Vorbereitung ist alles – und bei einer so umfangreichen Veranstaltung
wie dem Deutschen Wandertag 2019 erst recht. Vom 03. bis 08. Juli 2019 werden immerhin mehr als 20.000 Wanderbegeisterte in Schmallenberg und Winterberg zu Gast sein. Bis zu diesem Zeitpunkt, und ebenso im Nachgang, ist der ganzen Region eine hohe mediale Aufmerksamkeit sicher. Diese Chance gilt es optimal zu nutzen, damit die absolut hohe Wanderkompetenz vor Ort ins rechte Licht gerückt und die Zeit für nachhaltige Verbesserungen und Innovationen genutzt werden kann. Hauptakteure sind der Deutsche Wanderverband (DWV) als Veranstalter, der Sauerländische Gebirgsverein (SGV) als Ausrichter sowie die Kommunen Schmallenberg und Winterberg, die in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit diesem Großereignis dauerhafte touristische Akzente setzen wollen. Werner Eickler und Bernhard Halbe, Bürgermeister der Kommunen Winterberg und Schmallenberg sowie Dr. Andreas Hollstein, Präsident des SGV, sind sich einig: „Wir möchten einen Deutschen Wandertag anbieten der Maßstäbe setzt und gleichermaßen beeindruckend wie innovativ daherkommt. Schließlich sind wir im Thema „Wandern“ seit jeher zuhause.“

Deutscher Wandertag 2019 gGmbH gegründet

Zum Zweck der operativen Abwicklung gründeten die Partner die „Deutscher Wandertag
2019 gGmbH“, in der alle Aktivitäten optimal aufeinander abgestimmt sowie Vorbereitungen gebündelt werden. Die Gesellschaft ging am 09.02.2017 an den Start. Die Bürgermeister Werner Eickler und Bernhard Halbe sowie Dr. Andreas Hollstein treten als Gesellschafter auf. Sie haben am 09.02.2017 in der Kanzlei Seidensticker, Winterberg, den Gesellschaftsvertrag unterzeichnet – stellvertretend für Bernhard Halbe unterzeichnete Burkhard König, (Beigeordneter Stadt Schmallenberg und BM-Vertreter). Zu Geschäftsführern sind HubertusSchmidt aus Schmallenberg, Michael Beckmann aus Winterberg und Christian Schmidt als Vertreter des SGV benannt. Eine weitere wichtige Voraussetzung sind kompetente Köpfe und zupackende Hände, die alleDetails im Blick behalten und für alle anfallenden Fragen und Aufgaben verantwortlich sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here