Am Samstag, 5. November und Sonntag, 6. November findet unter dem Motto „Bunt, vielfältig und vorweihnachtlich“ der Attendorner Martini-Markt statt.

Die Attendorner Innenstadt verwandelt sich am Wochenende in einen voradventlichen Markt mit gemütlicher Atmosphäre.

Vielfältige Buden und Stände bieten alles was das Herz begehrt. Eine Kirmes erstreckt sich von der Apotheke am Kölner Tor bis zum Café Harnischmacher. An verschiedenen Ständen können sich die Marktbesucher vom Bummeln und Stöbern ausruhen und von den unzähligen Spezialitäten kosten.

Öffnungszeiten des Marktes sind samstags und sonntags von 11.00 bis 18.00 Uhr. Besonders der Sonntag lädt alle Besucher zum Shoppen ein, denn an diesem Tag haben auch die Geschäfte des Einzelhandels von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Der Attendorner Kinderclub öffnet am Samstag von 9.00 bis 13.00 Uhr und betreut Kinder, während die Eltern in Ruhe Bummeln gehen können. Die kleinen Besucher haben in dieser Zeit die Möglichkeit, zum Beispiel für St. Martin eine Laterne zu basteln.

Spätestens mit dem Martini-Markt beginnt für die Attendorner Einzelhändler auch wieder das Weihnachtsgeschäft, dementsprechend geschmückt wird sich die Hansestadt präsentieren. Neue Lichterketten sorgen für eine gemütliche Atmosphäre, die zum Bummeln und Shoppen einlädt.

Für den Markt sind Straßensperrungen in der Innenstadt nötig. Diese erfolgen ab Donnerstagabend, 3. November 2016 ab 19 Uhr. Es handelt sich dabei aber lediglich um die Kölner Straße von der Apotheke am Kölner Tor bis zur Sparkasse und um den Klosterplatz. Die Sperrungen werden am Sonntagabend wieder aufgehoben. Der Wochenmarkt findet aufgrund des Martini-Marktes in der Niedersten Straße statt.

Für die Besucher des Martinimarktes werden die obere Etage des Parkdecks „Feuerteich“ sowie der vordere Bereich der Parkflächen an der Anselm-Dingerkus-Straße und der linke Teil der oberen Etage im Parkhaus Hansastraße gebührenfrei zur Verfügung gestellt.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here