Erneut empfing die Hansestadt Attendorn die Teilnehmer eines Deutsch-Chinesischen Jugendaustausches im Rathaus.

Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr führte die Akademie Biggesee unter der Leitung von Bernd Neufurth einen Deutsch-Chinesischen Jugendaustausch durch. 14 junge Chinesinnen und Chinesen aus der Stadt Suqian in der NRW-Partnerprovinz Jiangsu gestalteten mit 12 Schülerinnen und Schülern des Rivius Gymnasiums Attendorn ein Seminar zum Thema „Zwei Länder – Zwei Kulturen – Eine Welt: Jugendliche in der globalisierten Welt“. Die Jugendbegegnung wurde vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik anlässlich des „Jahres der deutsch-chinesischen Jugendbegegnung“ gefördert. Der Gegenbesuch der „Rivianer“ nach China findet im November statt.

Attendorns Stellvertretender Bürgermeister Horst Peter Jagusch und Dezernent Christoph Hesse begrüßten die Delegation aus China und Attendorn im Rathaus. Im Anschluss an die Grußworte und die umfangreichen Informationen zu Stadtgeschichte und Sehenswürdigkeiten stellten die interessierten Gäste aus China noch Fragen, speziell zur Jugendarbeit in der Hansestadt Attendorn.

Die Jugendlichen aus China und Attendorn gingen nicht mit leeren Händen aus dem Rathaus. Neben einer Informationsbroschüre über Attendorn und einer Tafel „Attendorn-Schokolade“ durften sich die Gäste aus Asien auch über einen USB-Stick mit zahlreichen Bilder-Impressionen aus der Hansestadt freuen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here